Champions League

Arno del Curto: „Das darf nicht passieren – da gibt es kein Wenn und Aber“

Nach dem Champions-League-Halbfinal zeigte sich Arno Del Curto enttäuscht.

Nach dem Champions-League-Halbfinal zeigte sich Arno Del Curto enttäuscht.

Es war Arno del Curtos Lieblingsthema, dieses Champions-League-Halbfinal gegen Frölunda. Mit der 0:5-Heimniederlage im Hinspiel, verdüsterte sich nun aber die Laune des HCD-Coachs. Er sei «sehr, sehr, sehr, sehr enttäuscht» von seinem Team.

Die Rahmenbedingungen für HCD-Coach Arno del Curto waren nicht formidabel. Einige Ausfälle, viele Spiele in den Beinen und mit Frölunda eine scheinbar unaufhaltsame Offensivmaschine als Gegner im Champions-League-Halbfinal. Und dennoch war das 0:5 happig. Der HCD wurde vorgeführt. Göteborg überzeugte im Powerplay, im Umschaltspiel und auch auf der Torhüterposition. Wenn man an die Weltspitze kommen wolle, müsse sowohl das Pass- als auch das Laufspiel fehlerfrei bleiben, sagte Arno del Curto gegenüber dem SRF. Die vielen Absenzen, die zwar Einfluss hatten, will del Curto aber nicht als Hauptproblem gelten lassen. "Ich bin von meiner Mannschaft enttäuscht, weil Gegentore wie das 0:3 oder das 0:4 auf diesem Niveau nicht gehen." Der HCD-Coach krisiert vor allem der Dribbling-Wahn und die Absicht, die Scheibe halten zu wollen. Auch die einfachen Dinge, wie den Puck aus der eigenen Zone zu spedieren, beanstandete der 59-Jährige. "Auf diesem Niveau darf das nicht passieren, da gibt es kein Wenn und Aber. So gesehen sei del Curto "sehr, sehr, sehr, sehr entäuscht". Dennoch weiss der HCD-Trainer, dass er Kritik auf hohem Niveau anbringt. Nächsten Dienstag hat die Mannschaft die Möglichkeit, im Rückspiel seinem Trainer zu zeigen, dass sie mit der Hockey-Elite mithalten kann. (CST)        

Arno Del Curto mit der Brechstange: Interview auf «englisch»

Ein weiteres legendäres Video von Arno Del Curto blieb leider aus. Dafür gönnen wir uns jene Episode mit der Brechstange nochmals: Das Kult-Interview auf «englisch»

Meistgesehen

Artboard 1