Rad
Zweites Brugger Rennen: Sieg für Christian Weber, Sandra Weiss Meisterin

Der frühere Sechstageprofi Christian Weber aus Spreitenbach gewann vor Manuel Stocker, der damit die Gesamtwertung verteidigte. Der im Rahmen des Rennens vergebene Titel des Kriteriums-Aargauermeisters bei den Frauen ging an Sandra Weiss aus Sulz.

August Widmer
Drucken
Teilen
Siegerinnen: Sandra Weiss (Mitte) gewann vor ihrer Zwillingsschwester Martina (links) und Tanja Schmid. Foto: Widmer

Siegerinnen: Sandra Weiss (Mitte) gewann vor ihrer Zwillingsschwester Martina (links) und Tanja Schmid. Foto: Widmer

Nachdem beim Eröffnungsrennen vor Wochenfrist die Aargauermeistertitel bei den Männern vergeben worden waren, gab es am Mittwoch nun bei den Frauen ein Meisterinnen-Rennen.

Mit Tanja Schmid, Sandra und Martina Weiss waren drei Fahrerinnen des RV Sulz unter sich. Die beiden Elite-Fahrerinnen und Zwillingsschwestern Sandra und Martina Weiss schenkten sich im Finalrennen über acht Runden nichts.

Zwei Punkte trennen die Zwillinge

Sandra Weiss profitierte davon, dass sie acht Punkte aus dem vorherigen Kriterium ins Finale mitnehmen konnten. Sie konnte diesen Spitzenplatz mit zwei Punkten Vorsprung vor ihrer Schwester verteidigen. Martina Weiss gewann fünf der acht Finalwertungen und kam bis auf zwei Punkte an ihre Schwester heran.

Sandra und Martina Weiss hoffen nun, dass sie auch in nationalen und internationalen Rennen zu Erfolgen kommen.

«Die Form ist gut, die Erfolge fehlen noch ein bisschen. Dies hat jedoch damit zu tun, dass das Bigla-Team in diesem Jahr ein internationales Rennprogramm hat und wir damit auf einem höheren Niveau fahren. Erfolge sind nicht mehr so einfach. Wir sind jedoch überzeugt davon, dass sich diese schon noch einstellen werden», sehen die Weiss-Schwestern den künftigen Rennen zuversichtlich entgegen.

Start in Gippingen

Eine nächste Gelegenheit um sich erfolgreich in Szene zu setzen ergibt sich nächste Woche an den Gippinger Radsporttagen. Im Rahmen der Radsporttage erhalten die Frauen gleich zwei Startgelegenheiten.

Weber entwischte mit Marvulli

Im über 50 Runden führenden Hauptrennen legten Christian Weber und Manuel Stocker, frischgebackener Aargauer Kriteriumsmeister, vor und lagen bei Rennhälfte punktemässig in Front.

Einen Vorstoss von Franco Marvulli zehn Runden vor Schluss vermochte jedoch nur Weber zu kontern. Das Duo Marvulli/Weber blieb bis am Ende an der Spitze und sammelte so fleissig Punkte.

Stocker behält Führung

Weber war nicht mehr von der Spitze zu verdrängen und ihm gelang damit der neunte Sieg im Brugger Schachen. Marvulli konnte noch bis auf zwei Punkte zu Stocker aufschliessen und sich im dritten Rang klassieren.

Stocker gelang immerhin die Verteidigung der Führung in der Gesamtwertung: «Es war nicht ganz einfach, die Übersicht zu behalten. Als Marvulli und Weber vorne waren, hatte ich zu wenig Verbündete, um dem Rennen noch eine Wende zu geben.»

Der junge Fahrer des VC Wohlen hielt sich mit dem zweiten Rang letztendlich gleichwohl schadlos.

Zobrist dominiert beim Nachwuchs

Das Nachwuchsrennen wurde zum zweiten Mal eine Beute des Bikers Manuel Zobrist (Seon). Bei den Schülern holte sich Cyrill Steinacher (Sulz) den Sieg bei den älteren Jahrgängen. Bei den ganz Jüngsten gewann mit Fabian Weiss ebenfalls ein Mitglied der Nachwuchsabteilung des Radfahrer-Vereins Sulz.

Ergebnisse 2. Brugger Abendrennen:

Kriterien: Elite, Amateure: 1. Christian Weber (Spreitenbach) 48 km in 1:04:17 (44,8 km/h), 41 Punkte, 2. Manuel Stocker (Wohlen) 21, 3. Franco Marvulli (Zürich) 19, 4. Jonas Weiss (Sulz) 18, 5. Moreno Angst (Muhen) 15, 6. Christian Andres (Bad Zurzach) 15, 7. Marcel Herzog (Kaisten) 13, 8. Marco Zingg (Unterentfelden) 12, 9. Stefan Rauber (Brugg) 11, 10. Sepp Christen (Gippingen) 7. 11. Pirmin Lang (Aarburg) 6.

Junioren, Anfänger, Frauen: 1. Manuel Zobirst (Seon/1. Anfänger) 18,24 km in 26:41(41,014 km/h), 26 Punkte, 2. Timo Denz (Waldshut DE/1. Junior) 17, 3. Dominik Weber (Oberhofen) 12, 4. Desiree Ehrler (Cham/1. Frau) 11, 5. Fabian Strittmatter (Gränichen) 10, 6. Diego Wendelspiess (Kaisten) 9. Ferner: 8. Sandra Weiss (Sulz) 8, 9. Aline Seitz (Gränichen) 4. .

Schüler: Jahrgänge 1999 und 2000: 1. Cyrill Steinacher (Sulz) 9,6 km in 16.37 (32,696 km/h), 19 Punkte, 2. Naoto Karrer (Steinmaur) 16, 3. Mauro Schmid (Steinmaur) 15, 4. Oliver Weber (Steinmaur) 7, 5. Robin Ender (Sulz) 2, 6. Jan Gehweiler (Waldshut DE) 1. .

Jahrgänge 2001 und jünger: 1. Fabian Weiss (Sulz) 5,76 km in 10:55 (31,658 km/h), 9 Punkte, 2. Jan Christen (Gippingen) 9, 3. Fabio Christen (Gippingen) 6, 5. Joel Burger (Sulz) 4, 5. Cyrill Weiss (Sulz) 4, 6. Noah Schmid (Waldshut DE) 1. .

Aargauer Kriteriumsmeisterschaft Frauen:

1. Sandra Weiss (Sulz) 41 Punkte, 2. Martina Weiss (Sulz) 39, 3. Tanja Schmid (Sulz) 18

Km-Zeitfahren:

1. Philipp Jansen (Brugg) 1:16,72, 2. Reto Stäuble (Sulz) 1:17,15, 3. Simon Flückiger (Brugg) 1:20,45.

Aktuelle Nachrichten