Schiesssport
Zwei Veteranenschützen aus dem Aargau holen Edelmetall

Am vergangenen Samstag fand in Thun der JU+VE-Final statt. An diesem Wettkampf für junge Schützen und Veteranen nahmen Wettkämpfer aus der ganzen Schweiz teil. Erfolgreich war dieser Event vor allem für zwei Aargauer.

Merken
Drucken
Teilen
Robert Bart gewann in seiner Kategorie die Goldmedaille.

Robert Bart gewann in seiner Kategorie die Goldmedaille.

Zur Verfügung gestellt

Um an dieser Veranstaltungen teilzunehmen, musste man sich im Voraus qualifizieren und die gestellte Limite schiessen. An die 500 Schützinnen und Schützen traten am Samstagmorgen zum Final an. Die Besten des Finals durften dann am Nachmittag den Meisterfinal bestreiten, bei dem es um die heiss begehrten Medaillen ging. Einige Aargauer Schützen schaften es in den Meisterfinal, darunter auch die beiden Pistolenschützen Robert Bart aus Dottikon und der Müswangener Hansruedi Stauffer. Stauffer erreichte den zweiten Platz in der Kategorie 50m Veteranen, C-V, OP und durfte die Silbermedaille in Empfang nehmen. Sogar auf den ersten Platz schaffte es Bart in der Kat. A-V, 50m Veteranen, FP. Der Dottiker mit der Goldmedaille um den Hals verliess das Siegerpodest mit sichtlichem Stolz.

Hansruedi Stauffer gewann die Silbermedaille.

Hansruedi Stauffer gewann die Silbermedaille.

Zur Verfügung gestellt