Wasserspringen
Zwei Aarefische an den Junioren-Weltmeisterschaften in Russland

Dank ihrer Resultate an den Junioren-Europameisterschaften wurden aus dem Schwimmclub Aarefisch die beiden Wasserspringerinnen Vivian Barth aus Küttigen und Michelle Heimberg aus Fislisbach für die Junioren-Weltmeisterschaften nominiert.

Myrta Schneider
Merken
Drucken
Teilen
Alle Nominierten, von links: Jonathan Suckow (Genève Natation), Michelle Heimberg, Vivian Barth (beide SC Aarefisch), Madeline Coquoz (Fribourg Natation), Simon Rieckhoff und Guillaume Dutoit (beide Lausanne Natation)

Alle Nominierten, von links: Jonathan Suckow (Genève Natation), Michelle Heimberg, Vivian Barth (beide SC Aarefisch), Madeline Coquoz (Fribourg Natation), Simon Rieckhoff und Guillaume Dutoit (beide Lausanne Natation)

zVg

Beide werden die Schweiz sowohl vom 1-m-Brett als auch vom 3-m-Brett vertreten. Zusätzlich wird Barth noch im Synchronspringen bei den Mädchen vom 3-m-Brett zusammen mit der Fribourgerin Madeline Coquoz starten.

Für Barth wird es bereits die zweite JWM-Teilnahme sein. Schon 2012 in Adelaide (AUS) hinterliess sie mit dem 15. Rang vom 3-m-Brett einen starken Eindruck. Für Heimberg, die erst vor knapp zwei Jahren vom Kunstturnen zum Wasserspringen gewechselt hat, ist es die erste Teilnahme an einer internationalen Meisterschaft.