Kampfsport

Wushu Akademie stellt an Schweizer Meisterschaften Medaillenrekord auf

Ein Wushu-Athlet aus Unterentfelden im Wettkampf-Einsatz an den Schweizer Meisterschaften in Lausanne.

Ein Wushu-Athlet aus Unterentfelden im Wettkampf-Einsatz an den Schweizer Meisterschaften in Lausanne.

Die Wushu Akademie Schweiz aus Unterentfelden hat an den Schweizer Meisterschaften in Lausanne im Bereich Formen total 41 Medaillen, davon 15 Mal Gold, gewonnen und damit einen Rekord in der Geschichte der Swiss Wushu Federation aufgestellt.

Getragen wurde der Erfolg insbesondere von den Kindern und Junioren. Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass die Wushu Akademie Schweiz wiederum den Pokal für die erfolgreichste Schule 2013 gewann. Diesen Pokal gewann sie bereits 2010, 2011 und 2012.

Zusammenarbeit mit chinesischen Trainern

Die Wushu Akademie Schweiz ist seit 1986 in Unterentfelden tätig und engagiert sich stark im Bereich Kinder Wushu/Kung Fu sowie im Taijiquan (Tai Chi). Die Schule arbeitet immer wieder mit chinesischen Trainern und Trainerinnen zusammen. So wurden die Talentgruppen die letzten drei Monate vor der Schweizer Meisterschaft während rund 11 Stunden pro Woche von einer chinesischen Spitzentrainerin trainiert. Der Erfolg dieses Projektes war nun überwältigend.

Die Schulleitung ist hoch erfreut über diesen Medaillensegen. Letztlich ist es der Dank für viel Schweiss, Verzicht und Leidenschaft aller, angefangen von den Athleten bis hin zum ganzen Trainerstab. Wir gratulieren allen Medaillengewinnern ganz herzlich.

Wushu bald olympisch?

Wushu ist der Oberbegriff für alle chinesischen Kampfkünste und heisst übersetzt denn auch nur das: Kampfkunst. Im Wushu gibt es sowohl kämpfende als auch nicht kämpfende Stile. Bei den Formen geht es darum, auf einer Fläche von 8 x14 Metern den Schiedsrichtern eine Abfolge von Bewegungen bestehend aus Fuss- und Handtechniken oder spezifischen Waffentechniken zu zeigen. Die Schiedsrichter bewerten diese Formen nach verschiedenen Kriterien.

Wushu hat auch im Zuge der olympischen Spiele von Beijing einen Aufschwung erlebt. Der Internationale Wushu-Verband setzt alles daran, Wushu früher oder später als neue olympische Disziplin zu etablieren.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1