Schiessen
Wohler Quartett siegt an Aargauer Final mit Glanzresultat

Die Pistolenschützen Wohlen haben in Möhlin überlegen den Aargauer Final der Schweizer Gruppenmeisterschaft gewonnen. Das Freiämter Quartett schoss einen Vorsprung von neun Punkten auf den zweitplatzierten Suhr heraus.

Merken
Drucken
Teilen
Das siegreiche Wohler Quartett mit (von links) Tamara Vock, Patrik Hunn, Thomas Vock und Franziska Hunn.

Das siegreiche Wohler Quartett mit (von links) Tamara Vock, Patrik Hunn, Thomas Vock und Franziska Hunn.

agsv

Zum 22. Mal trafen sich die Aargauer Pistolenschützinnen und -schützen zum Kantonalfinal der 50-m-Gruppenmeisterschaft. In Möhlin war allerdings von Routine wenig zu spüren, denn der Schweizerische Schützenverband (SSV) hat den Wettkampf reformiert und auf eine zeitgemässe Basis gestellt.

Das sportliche Highlight setzten die Pistolenschützen Wohlen. Unter «Gruppendruck», wie sie augenzwinkernd erklärten, erzielten Franziska und Patrik Hunn, Tamara und Thomas Vock je 94 Punkte und damit das überragende Gruppenresultat von 376 Punkten. Das Freiämter Quartett gewann den Wanderpreis des Aargauer Schiesssportverbandes vor den Pistolenschützen Suhr (367) und Kölliken (361).

Gegenläufige Entwicklung

Die Attraktivierung des Wettkampfes hatte auch dem Aargau einen Teilnehmerzuwachs beschert. So schrieben sich 52 Gruppen aus 27 Vereinen ein. Am Kantonalfinal sackte die Beteiligung hingegen ab. Ressortleiter Christian Schär begrüsste auf der Regionalschiessanlage Röti nur 13 Gruppen aus 9 Vereinen. Das Team von Thomas Freiermuth sorgte für eine makellose Organisation und ermöglichte einen spannenden Wettkampf bei besten Bedingungen. Edwin Niederberger, SSV-Ressortleiter Pistole 50 m, gratulierte den erfolgreichen Aargauern und wünschte ihnen Glück für die bevorstehenden Hauptrunden. (agsv)