Para-cycling
WM in Nottwil: Schweizer Team bereit für den Heimauftritt

Vom 28. Juli bis am 2. August finden in Nottwil/LU die UCI Para-cycling-Strassen-Weltmeisterschaften statt. Die 11 selektionierten Athletinnen und Athleten wollen mit Spitzenplätzen und Medaillen in der Heimat für Aufmerksamkeit und Furore sorgen.

Drucken
Teilen
Der fünffache Weltmeister Jean-Marc Berset wird in Nottwil am Start sein.

Der fünffache Weltmeister Jean-Marc Berset wird in Nottwil am Start sein.

Keystone

Die Leistungsträger im Schweizer Team haben in den letzten Jahren einige WM-Medaillen gesammelt und insgesamt 7 Weltmeistertitel gewonnen. Mit Heinz Frei und der Ostschweizerin Sandra Graf stehen sogar zwei Paralympic-Sieger aus London im aktuellen Nationalteam.

Der erfolgreichste Schweizer WM-Teilnehmer der letzten Jahre ist aber der Fribourger Jean-Marc Berset. Der Handbiker ist fünffacher Weltmeister und strebt eine weitere Medaille an.

Der Baselbieter Tobias Fankhauser, an den Paralympics in London noch überraschender Silbermedaillengewinner, und sein Handbike-Kollege Lukas Weber aus Zürich komplettieren das Team um die Schweizer Medaillenhoffnungen. Auch sie haben schon WM-Medaillen gewonnen. Eine Überraschung wird dem oberschenkelamputierten Roger Bolliger zugetraut. Der Aargauer ist Mitglied im VC Pfaffnau-Roggliswil und kennt die Gegend am Sempachersee bestens.

Auch Jungfahrer sind am Start

Neben den erfahrenen Routiniers gibt es noch eine Reihe Nachwuchsfahrer, die zum ersten Mal an einer Weltmeisterschaft teilnehmen. Es sind dies Felix Frohofer (Russikon/ZH), Benjamin Früh (Grüt/ZH), Sandra Stöckli (Jona/SG) und Alain Tuor (Spiez/BE). Sie sind die grossen Hoffnungsträger für die Zukunft und sollen an der Heim-WM erste Erfahrungen sammeln können.

Aktuelle Nachrichten