Schiedsrichter

Wird er der neue Urs Meier? Aargauer Johannes von Mandach darf mit 24 schon Profispiele pfeifen

Das Aargauer Schiedsrichtertalent Johannes von Mandach

Ohne Titel

Das Aargauer Schiedsrichtertalent Johannes von Mandach

Urs Meier war der beste und bekannteste Schiedsrichter, den die Schweiz je hatte. Und er war Aargauer. 

In den vergangenen Jahren hat die einst bewunderte Schweizer Schiedsrichtergilde an Ansehen eingebüsst. An den vergangenen Europa- und Weltmeisterschaften waren keine Schweizer Schiedsrichter im Einsatz.

Das soll sich ändern. Dank eines Aargauers? Johannes von Mandach gilt landesweit als eines der grössten Schiedsrichter-Talente. Bereits mit 24 Jahren erklimmt er den wohl bedeutendsten Schritt einer Schiri-Karriere: Ab sofort darf der Bözberger Profispiele pfeifen. Von Mandach hat die Prüfung zur Zulassung für Spiele der Challenge League bestanden. 

Das Aargauer Schiedsrichtertalent Johannes von Mandach im Fokus beim 1:1 des FC Dietikon gegen Kilchberg-Rüschlikon

Johannes von Mandach im Einsatz

Das Aargauer Schiedsrichtertalent Johannes von Mandach im Fokus beim 1:1 des FC Dietikon gegen Kilchberg-Rüschlikon

Auch Aargauer Frauen-Schiris im Hoch

Auch die weiblichen Schiedsrichter Aargauer machen Freude: Gemäss dem Aargauer Fussballverband hat Michèle Schmölzer per sofort den FIFA-Status erhalten. Assistentin Susanne Küng wurde sogar für die Frauen-WM in Frankreich im Sommer 2019 aufgeboten. 

Meistgesehen

Artboard 1