Behindertensport
Wettingerin holt drei Mal EM-Gold in Spanien

An den Europameisterschaften Rollstuhl-Badminton in Murcia (Sp) gewann die Schweiz durch Weltmeisterin Karin Suter-Ehrat (Wettingen) und Sonja Häsler (Basel) dreimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze.

Merken
Drucken
Teilen
Karin Suter-Erath.

Karin Suter-Erath.

Aargauer Zeitung

Suter-Ehrat verteidigte ihre Titel im Einzel und im Mixed erfolgreich und holte sich zusammen mit Häsler im Doppel die dritte Goldmedaille.

Die in Wettingen wohnhafte Karin Suter-Erath startete als klare Favoritin ins Turnier und war im Einzel wie auch im Mixed Titelverteidigerin. Zudem ist Sie amtierende Weltmeisterin im Einzel.

Sonja Häsler gab nach 1 1/2 Jahren Verletzungspause ein beeindruckendes Comeback.

Die beiden Spierlinnen vom BC Fislisbach werden von der Nationaltrainerin im Rollstuhlbadminton, Uschi Hüppin trainiert. Das Duo Suter-Erath/Häsler kam sowohl mit der Hitze als auch mit dem sehr weichen, schwer befahrbaren Hallenboden am besten zu recht und setzen sich gegen die Konkurrenz aus ganz Europa durch.

Erstmals wurden die Kontinentalmeisterschaften in neuen Kategorien ausgetragen, wobei im Mixed und Doppel jeweils maximal eine Spielerin aus der nächst höheren Klasse (mit weniger Handicap) im Team sein kann. Doch auch das konnte die beiden Schweizerinnen, welche beide in der selben Kategorie starten, nicht am Sieg hindern.

Karin Suter-Erath brillierte und wurde dreifache Europameisterin (Einzel, Mixed und Doppel). Sonja Häsler gewann zusammen mit Suter-Erath das Doppel, wurde 2. im Mixed und 3. im Einzel.