Loris Benito (Fussball)

Loris Benito

Loris Benito

Der 26-Jährige ist mit den Young Boys Schweizer Meister geworden und gehörte als linker Aussenverteidiger auch in der Champions League zur Stammformation. Zudem stand er 2018 auch für die Schweizer Nationalmannschaft im Einsatz. Benito stammt aus Hunzenschwil, hat in Aarau die Sportkantonsschule absolviert und engagiert sich für den Aargauer Fussballverband als Botschafter im Nachwuchs.

CC Aarau, Team Tirinzoni (Curling)

Silvana Tirinzoni vom CC Aarau

Silvana Tirinzoni vom CC Aarau

Nach einem für sie enttäuschenden 7. Platz an den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang hat das Team des Curlingclubs Aarau mit Skip Silvana Tirinzoni an der Europameisterschaft in Estland Historisches geschafft. CC Aarau gewann bis zum Final alle zehn Spiele. Erst im Finalspiel wird Silvana Tirinzonis Crew von Olympiasieger Schweden knappstmöglich mit 5:4 geschlagen.

Silvan Dillier (Rad Strasse)

Silvan Dillier

Silvan Dillier

Der 28-Jährige aus Schneisingen hat auch 2018 wieder für Schlagzeilen gesorgt. Diesmal bei Paris – Roubaix, dem prestigeträchtigsten und härtesten Eintagesrennen im Radsport. Er war beim 250 Kilometer langen Klassiker der einzige Fahrer, der dem dreifachen Weltmeister und besten Klassikjäger Peter Sagan auf den insgesamt 54,5 Kilometern Kopfsteinpflaster folgen konnte. Geschlagen gab sich Dillier erst beim Endspurt auf der Ziellinie.

Oliver Hegi (Kunstturnen)

Oliver Hegi.

Oliver Hegi.

Der 25-Jährige aus Schafisheim blickt auf das erfolgreichste Jahr seiner Turnkarriere zurück. An der EM in Glasgow krönte er sich zum Europameister am Reck. Den Triumph zusätzlich versüsst hat der Gewinn der Bronzemedaille am Barren. Hegi ist der erste Schweizer seit 1959, der an den kontinentalen Titelkämpfen zwei Medaillen gewinnt.

Matthias Kyburz (Orientierungslauf)

Matthias Kyburz.

Matthias Kyburz.

Der 28-Jährige aus Möhlin hat 2018 fünf Medaillen an internationalen Grossanlässen gewonnen, davon vier an der Heim-EM im Tessin. Im Sprint und über die Mitteldistanz wurde er Europameister. Zudem gewann Kyburz zum dritten Mal in Serie den Gesamtweltcup und Mitte Dezember ziemlich überraschend auch den Zürcher Silvesterlauf gegen starke kenianische Konkurrenz.

Elena Quirici (Karate)

Elena Quirici.

Elena Quirici.

Die 24-Jährige aus Schinznach-Dorf ist gleich mit zwei Goldmedaillen von der KarateEuropameisterschaft aus dem Kosovo heimgereist. Sie gewann im Einzel und mit der Mannschaft. Nach den Erfolgen bei der U18 (2012), der U21 (2013) und der Elite (2016) sind das bereits die EMTitel vier und fünf. Damit katapultiert sich Quirici zur Weltnummer 1 in ihrer Gewichtsklasse und zur grossen Schweizer Hoffnung für die olympische Karate-Premiere 2020 in Tokio.

Wahl im Februar 2019

Ab Samstag, 16. Februar 2019 sind die Leitungen fürs Voting offen.

Das Online-Voting erfolgt über die Seite www.aargauersport.ch. Das SMS-Voting erfolgt für die Nummer 2222 mit dem Text: AGSPORT NR XY (Nummer der Nominierten / des Nominierten), Adresse des Teilnehmenden. Die Kosten pro SMS betragen Fr. 1.--.

Die Aargauer Sport-Gala findet am Freitag, 1. März 2019 in der GoEasy Sport & Freizeit Arena in Untersiggenthal statt.

So war die Aargauer Sport-Gala 2018:

Die schönsten und besten Bilder: Das war die Aargauer Sport-Gala 2016

Die schönsten und besten Bilder: Das war die Aargauer Sport-Gala 2016

An der jährlichen Aargauer Sport-Gala werden die besten Sportlerinnen und Sportler des Kantons geehrt. Highlight des Gala-Abends ist jeweils die Auszeichnung "Aargauer Sportlerin oder Sportler des Jahres". Dieses Jahr gewann Bobfahrer und WM-Bronzemedaillensieger im Vierer Rico Peter.