Unihockey
Weltmeister und Cupsieger zu Gast bei Unihockey Aargau United

Ein: Highlight vor dem Saisonstart: Die 2.Liga-Mannschaft von Unihockey Aargau United empfängt morgen Samstag das NLA-Spitzenteam GC Unihockey zu einem Testspiel. Die Vorfreude auf das Spiel in der Lenzburger Angelrainhalle ist gross.

Merken
Drucken
Teilen
Unihockey Aargau United darf gegen die Zürcher Hoppers ran.

Unihockey Aargau United darf gegen die Zürcher Hoppers ran.

Zur Verfügung gestellt

Zweifacher Cupsieger

Für jeden Fussballer ist GC ein Begriff. Der Zürcher Fussballklub darf sich Rekordmeister und Rekordcupsieger nennen. Dass diese beiden Buchstaben sich nun auch im Unihockeysport eingenistet haben, ist wohl nur der Szene bekannt. Seit nunmehr dreizehn Jahren kämpfen die Hoppers um den Meistertitel im Unihockey. Bisher musste aber stets den Bernern und Bündnern der Vortritt gelassen werden. Im Gegensatz dazu gelang es GC Unihockey, 2011 und 2014 den Cupsieg zu feiern.

Ein Weltmeister sticht heraus

Die Grasshoppers führen nicht nur Cupsieger im Kader, auch die Nationalmannschaft kommt an den GC-Spielern nicht vorbei. Doch einer übertrumpft die Schweizer Nationalspieler – zumindest im Moment – noch: Kim Nilsson! Der 27-jährige Schwede gilt als absoluter Ausnahmekönner.

Dies hat der 1.93 Meter Hühne aus Öland an den vergangenen Weltmeisterschaften bewiesen. Beide Male war Nilsson massgeblich an der Rückeroberung bzw. der Verteidigung des Weltmeistertitels beteiligt. An der WM 2012 in Zürich wurde der Schwede sogar zum MVP, also zum wertvollsten Spieler gewählt.

GC statt Tigers

Nun hat Unihockey Aargau United die Ehre, sich mit dem NLA-Team aus Zürich zu messen. Noch vor wenigen Tagen hatte das Team von Trainer Emch die Möglichkeit, sich für ein Duell mit einer weiteren Spitzenmannschaft zu qualifizieren. Da sich der oberklassige Gegner im 1/32-Final des Schweizer Cups aber als zu stark erwies, fällt das Spiel gegen die Tigers Langnau aus der Agenda. Dank GC erhält Aargau United doch noch die Möglichkeit, gegen eines der besten Teams der Schweiz zu testen.

Ausschreibung gewonnen

Im Juni wartete GC Unihockey mit einer ungewöhnlichen PR-Aktion auf. Im vergangenen Jahr schindete der Bündner 3.-Ligist Trimmis anlässlich des 1/16-Finals des Schweizer Cups Eindruck bei den Zürchern. Die Hoppers riefen deshalb im Juni einen Wettbewerb ins Leben, bei dem ein unterklassiger Verein ein Testspiel gegen das NLA-Team gewinnen konnte. «Der Vorstand war sich sofort einig, dass eine Bewerbung eingereicht werden muss. Eine solche Gelegenheit bietet sich nicht alle Jahre», meint Kommunikationschef Strebel.

Anfangs Juli kam die positive Nachricht aus Zürich. Unihockey Aargau United hatte das Rennen gemacht. Strebel fügt an: «Das Sieger-Konzept «Unihockey à la carte» will Unihockey und kulinarische Leckerbissen miteinander verbinden. So sollen die Zuschauer vor dem Sport-Highlight in den Genuss eines schwedischen Menüs – Schweden gilt als Mutterland der Sportart – kommen.»

Highlight für Junioren

Dem Höhepunkt am Abend gehen zwei Kleinanlässe voraus, die vor allem die Herzen der jungen Fans und Spieler höher schlagen lassen. Ab 17.15 Uhr wird Weltmeister Kim Nilsson zusammen mit den Nationalspielern Nico Scalvinoni, Pascal Meier, Michael Zürcher und Christoph Meier eine halbe Stunde lang Autogramme geben.

Kurz darauf werden die vier erstgenannten eine Trainingseinheit leiten, für die sich Junioren des Dachvereins Aargau United sowie der Stammvereine Virtus Wohlen, UHC Bremgarten und UHC Lenzburg im Vorfeld angemeldet haben – ein nicht alltägliches Highlight!

Programm „Unihockey à la carte“ – 22.August 2015, Sporthalle Angelrain (Lenzburg)

15:00 Uhr Unihockey Aargau United (U16C) – GC Unihockey (U16C)

16:15 Uhr Unihockey Aargau United (U21C) – GC Unihockey (U18A)

17:15 Uhr Autogramme von GC-Stars* (bis 17.45 Uhr)

19:30 Uhr Unihockey Aargau United (2LGF) – GC Unihockey (NLA)

Kim Nilsson, Nico Scalvinoni, Pascal Meier, Michael Zürcher, Christoph Meier