Favoritinnen-Serie

Viellehner: «Ich will am Powerman in Zofingen aufs Podest»

PM Zofingen 2016 Julia Viellehner (in der Mitte), Emma Pooley (rechts)

PM Zofingen 2016 Julia Viellehner (in der Mitte), Emma Pooley (rechts)

Vom 2. bis 4. September findet der 28. Powerman Zofingen statt. Zum neunten Mal wird der ITU Powerman Long Distance Duathlon World Championships. Heute stellen wir Ihnen mit der Deutschen Julia Viellehner eine der Favoritinnen vor.

Die 30-jährige Deutsche hat in Zofingen bereits zweimal am WM-Titel geschnuppert. Im letzten Jahr war die in der Nähe von Zürich wohnhafte Britin Emma Pooley 10 Minuten 35 Sekunden schneller als Julia Viellehner und vor drei Jahren war die Schwedin Eva Nyström 11 Minuten 28 Sekunden schneller. «Als Geschenk zum 31. Geburtstag am 6. September will ich diesmal zwei Tage zuvor in Zofingen erneut sicher aufs Podest steigen.» Wer dabei ihre grösste Konkurrenz sein wird, will Viellehner namentlich nicht erwähnen. «Es werden die Athletinnen mit den besten Radbeinen und dem stärksten Kopf beim abschliessenden 30-Kilometer-Lauf sein.»

Sieg in St. Wendel

Mit dem bisherigen Saisonverlauf ist die Deutsche zufrieden. «Dies, weil ich einerseits bisher verletzungsfrei durchgekommen bin und andererseits, weil ich am 26. Juni den Powerman Germany in St. Wendel gewinnen und bei den Deutschen Meisterschaften über die Triathlon-Mitteldistanz anlässlich der Challenge Heilbronn am 19. Juni Vize-Meisterin werden konnte.» Vor dem Powerman Zofingen wird Viellehner noch zwei anspruchsvolle Rennen bestreiten: am 24. Juli in Weyer den Powerman Austria und am 14. August die Challenge Regensburg.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1