Orientierungslauf

Viele Teilnehmer an der Schweizer Nacht-OL-Meisterschaft

Martin Hubmann will seinen Titel verteidigen.

Martin Hubmann will seinen Titel verteidigen.

Die Schweizer Nacht-OL-Meisterschaft am 21. März im Buechwald ob Aarau geht in einem würdigen Rahmen über die Bühne. 681 Läuferinnen und Läufer haben sich angemeldet, darunter zahlreiche Weltklasse-Athleten und Athletinnen.

Bei den Männern fordern die beiden internationalen Spitzenläufer Matthias Kyburz und Daniel Hubmann Vorjahressieger Martin Hubmann heraus. Der in der Schweiz wohnhafte Schwede Anders Holmberg versucht sich als Spielverderber.

Nicht minder spannend ist die Ausgangslage bei den Frauen. Die 23-fache Weltmeisterin Simone Niggli fühlt der aktuellen Schweizer Spitze auf den Zahn. Dazu gehört die letztjährige Doppelweltmeisterin Judith Wyder. Titelverteidigerin ist jedoch Lokalmatadorin Ines Brodmann, die Ende letzter Saison ihre internationale Karriere beendete.

Strassensperrung

Der Wettkampf im Buechwald erstreckt sich am 21. März von 19 bis 22.30 Uhr. Das Wettkampfzentrum befindet sich bei der Schachen-Sporthalle in Aarau. Von dort begeben sich die knapp 700 Teilnehmer mit ihrer Stirnlampe zu Fuss via Treppe vom Kraftwerk zum Alpenzeiger an den Start. Aus Sicherheitsgründen ist die Verbindungsstrasse Küttigen – Erlinsbach im Bereich Geere zwischen 19 und 23 Uhr gesperrt. Die Zufahrt zum Hof und zum Restaurant bleibt via Erlinsbach gewährleistet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1