NLA-Handball

Vertragsverlängerung: Flügelspieler Timothy Reichmuth bleibt bis 2022 beim HSC Suhr Aarau

Flügelspieler Timothy Reichmuth verlängert seinen Vertrag beim HSC Suhr Aarau vorzeitig bis 2022.

Flügelspieler Timothy Reichmuth verlängert seinen Vertrag beim HSC Suhr Aarau vorzeitig bis 2022.

Timothy Reichmuth hat seinen Vertrag beim HSC Suhr Aarau um zwei Jahre verlängert. Der 21-jährige linke Flügel bestreitet derzeit seine dritte Saison mit dem Aargauer NLA-Klub. Er war zuletzt auch Teil der Aufgebote für die Stützpunkttrainings der A-Nationalmannschaft.

«Wir freuen uns ausserordentlich, den begehrten und umworbenen Timothy Reichmuth mindestens bis 2022 beim HSC Suhr Aarau zu wissen. Er verblüfft uns mit seiner Nervenstärke, seiner Sicherheit und seinem Variantenreichtum im Abschluss nach wie vor sehr», sagt HSC-Sportchef Michael Conde.

Auch Reichmuth selber zeigt sich erfreut über seine geregelte Zukunft: «Ich bin glücklich und stolz, weiterhin Teil dieses tollen und familiären Vereins sowie Teams sein zu dürfen, mit dem ich unsere Ziele unbedingt weiterverfolgen und mich persönliche weiterentwickeln möchte.»

Auszeichnung als «bester Nachwuchsspieler U21»

Reichmuth war im Sommer 2017 zum HSC gestossen und hatte aufgrund des grossen Verletzungspechs Beau Kägis gleich von Beginn weg eine tragende Rolle auf dem linken Flügel erhalten. Er wurde in seiner NLA-Debütsaison anlässlich der Swiss Handball Awards Night von einer Fachjury als «bester Nachwuchsspieler U21» ausgezeichnet.

Der linke Flügel stammt aus der Talentschmiede der HSG Nordwest, sammelte Erfahrung im NLB-Team des TV Birsfelden und feierte in der Saison 2015/16 den Schweizer Meistertitel mit der U19-Elite des HSC.

Reichmuth hat bisher 76 Meisterschaftseinsätze in der NLA für den HSC bestritten und dabei 197 Treffer erzielt. Zuletzt gehörte der 21-Jährige den Aufgeboten von Stützpunkttrainings der A-Nationalmannschaft an.

Meistgesehen

Artboard 1