Der FC Aarau hat den Vertrag mit Ridge Mobulu per sofort aufgelöst. Dies gab der Challenge-League-Klub am Montag bekannt. Das sei «auf Wunsch des Spielers» geschehen, wie es weiter heisst. Der 24-jährige Kongolese hatte im vergangenen Sommer vom FC Luzern zum FCA gewechselt und einen Zweijahresvertrag bis 2017 im Brügglifeld unterschrieben.

Mobulu war in der abgelaufenen Saison zu 21 Meisterschafts- und 2 Cup-Einsätzen im Dress des FC Aarau gekommen. Dabei gelangen ihm zwei Treffer, darunter auch der als «Tor der Hinrunde» in der Challenge League ausgezeichente Treffer vom Oktober 2015 zum 1:1-Schlussstand zu Hause gegen den FC Wil.

Jubel im Brügglifeld: Ridge Mobulu schiesst Aarau zum 1:1 gegen den FC Wil.

Das «Tor der Hinrunde»: Ridge Mobulu schiesst Aarau zum 1:1 gegen den FC Wil.

Offenbar war Mobulu nicht zufrieden mit seinen Einsatzzeiten beim FCA. Denn bisher gibt es keine Anzeichen, dass der wirblige Flügelspieler bereits einen neuen Klub gefunden hätte.