Schwingen

Verspäteter Aargauer Freiluftauftakt im Freiamt

Der 31-jährige Betriebsökonom Guido Thürig hat die Chance, das Guggibad-Schwinget zu gewinnen. Rytz

Der 31-jährige Betriebsökonom Guido Thürig hat die Chance, das Guggibad-Schwinget zu gewinnen. Rytz

Durch die einwöchige Verschiebung des Guggibad-Schwingets ob Buttwil hat sich die Ausgangslage wesentlich verändert. Der Vorjahressieger Christoph Bieri tritt wegen einer Fingerverletzung nicht an: Der Lenzburger Guido Thürig ist nun der Favorit.

Vorjahressieger Christoph Bieri tritt nicht an. Die Nummer 1 im Nordwestschweizer Verband leidet an einer Fingerverletzung, die er sich am Hallenschwinget in Brunegg zugezogen hat.

Eine noch schwere Fingerverletzung erlitt Mario Thürig. Beide hoffen aber, dass sie bis zum Baselstädtischen Schwingertag an Auffahrt wieder an den Zwilchhosen zupacken können.

Somit zeichnet sich ab, dass Guido Thürig vom Schwingklub Lenzburg auf dem Guggibad der einzige «Eidgenosse» im Teilnehmerfeld sein wird.Der 31-jährige Betriebsökonom gewann den Freiämter Hosenlupf vor zwei Jahren mit einem schnellen Schlussgangsieg über Thomas Notter.

Auf die stärksten Aargauer konzentriert

Die vorgesehenen Schaffhauser Gäste, angeführt von Spitzenschwinger Pascal Gurtner, treten am Verschiebedatum nun nicht im Freiamt, sondern am Thurgauer Kantonalfest in Güttingen an.

Deshalb kann sich Thürig wohl auf die stärksten Aargauer Konkurrenten konzentrieren. Dazu gehören beispielsweise die Fricktaler Jürg Mahrer und David Schmid oder der Aarauer Stephan Studinger.

Bleibt abzuwarten, ob die potenziellen Baselbieter «Spielverderber» Michael Gschwind und Andreas Henzer im Aargau an den Start gehen, denn am 1. Mai folgt der Frühjahresschwinget in Oberdorf (BL).

Freiämter Hoffnungen

Wenn sich die Qualität des Teilnehmerfeldes lichtet, bietet dies dem gastgebenden Schwingklub Freiamt die Chance, mit den eigenen Kräften an der Spitze mit zu kämpfen.

Am ehesten dazu infrage kommen Teamleader Thomas Fischer oder Fabian Winiger. Der Schwinget ob Buttwil beginnt nach einer Jodlermesse um 11.30 Uhr. Der Schlussgang wird um 16.30 Uhr herum erwartet.

Meistgesehen

Artboard 1