Leichtathletik
Vereine Fricktal und Wettingen-Baden dominierten den Mietrup-Cup

Viel Sonnenschein – dazwischen ein Regenguss – begleiteten die rund 240 Wettkämpferinnen und Wettkämpfer beim Jugendleichtathletik-Wettkampf in Baden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Läufer und Läuferinnen konnten nicht nur in der Sonne laufen.

Die Läufer und Läuferinnen konnten nicht nur in der Sonne laufen.

STV Turgi

Nico Frei vom Stein Baden siegte gleich in allen Disziplinen. Beachtlich sind sicherlich seine 57.27 m im Ballwurf, die 5.52 m im Weitsprung und die 1.60 m im Hochsprung dürfen sich sehen lassen. Auch die 7.99 über 60 m und die 3.13.91 im abschliessenden 1000 m Lauf trugen viel zum Gesamtsieg und den 3169 Punkten bei.

Mit je einem ausgeglichenen Wettkampf erkämpfte sich Falvio Abt vom Jugendsport Auw die Silber-Medaille und Giulian Hard von der LV Wettingen-Baden die broncerne Auszeichnung.

Gerne etwas mehr Konkurrenz hätte Philipp Jenni gehabt. Sein ausgeglichener Wettkampf trug ihm die verdiente Gold-Medaille ein .

Dreifacher LV Wettingen-Baden-Sieg bei den weiblichen U16

Dank den hervorragenden 2.31.86 über den abschliessenden 800 m Lauf erkämpfte sich Giulia Senn den Meistertitel. Mit 1.45 verwies sie auch im Hochsprung die Konkurrentinnen auf die Plätze. Die sehr guten 51.97 m im Ballwurf trugen Kim Born wesentlich zum 2. Platz bei.

Die Drittplatzierte Flavia Minikus lief die 800 m ebenfalls deutlich unter der 3 Minuten-Marke. Mit 8.64 die schnellste Zeit über 60 m bei den U16 und mit 4.75 m den längsten Weitsprung erkämpfte sich die Fünftplatzierte Tanja Järmann von der LV Wettingen-Baden.

Die LV Fricktal sowie die LV Wettingen-Baden erkämpften je 3 Mannschaftstiel

Die grösste Anzahl Wettkämpferinnen und Wettkämpfer .stellte die einheimische LV Wettingen-Baden. Ihre Jugendlichen erkämpften sich in der Kategorie U10 männlich und U 10 weiblich sowie bei den U16 weiblich je einen Mannschaftssieg. Gleichviele der neuen Wanderpokale, nämlich in den Kategorien U 12 männlich und U 12 weiblich sowie bei den U14 männlich, durften die LV Frickal nach Hause mitnehmen.

Mit je einem glänzenden Wanderpokal im Gepäck durften die jungen Athleten der Jugi SV Lägern (Kat. U08 männlich), des TV Wohlen (Kat. U14 weiblich) sowie des Turnvereins Mellingen (Kat. U16 männlich) die Heimreise von einem gelungenen Wettkampf antreten.