1. Liga Eishockey

Verdienter Sieg auf Umwegen: Die Argovia Stars besiegen den Tabellenletzten

Tobias Steiner und die Argovia Stars gehen gegen Reinach als Sieger vom Eis.

Am Dienstag, 26.2.2019, stand das zweitletzte Saisonspiel für die Argovia Stars auf dem Programm. Gegen den Tabellenletzten aus Reinach ging das junge Team des Trainerduos Renggli/Wehrli auf der KEBA vor 91 Zuschauern als klarer Favorit ins Rennen.

Zu Beginn machte es den Anschein, als ob die Platzherren es in Anbetracht der Ausgangslage nicht geschaff hatten, sich mental richtig auf den Aussenseiter aus dem Wynental einzustellen. Die Zweikämpfe wurden nicht konsequent geführt, die Spielweise war kompliziert, der direkte Weg aufs gegnerische Tor wurde nicht gefunden.

Der überraschende Führungstreffer für die Gäste in der 3. Minute schien dann etwas wie ein Weckruf zu sein, die Argovia Stars begannen nun sichtlich, sich mehr Mühe zu geben, ins Spiel zu finden. Dies gelang jedoch nur bedingt und somit verlief der Rest des Startdrittels ausgeglichen mit vergebenen Chancen auf beiden Seiten und es blieb zur ersten Pause beim enttäuschenden 0:1.

Verbessertes Mitteldrittel

Es wurde deutlich, dass in der Garderobe wohl klare Worte an die Mannschaft gegangen waren, kamen die Aarauer doch konzentrierter und einsatzfreudiger wieder aufs Eis. Das Spiel fand nun immer mehr im Drittel der Reinacher statt und die Argovia Stars erspielten sich zahlreiche Chancen, welche der sehr starke gegnerische Torwart aber allesamt zu Nichte machen konnte. Trotz des deutlich erhöhten Engagements gelang der Ausgleich nicht und das Drittel endete torlos.

Guter Schlussabschnitt

Die Aarestädter machten dort weiter, wo sie im zweiten Drittel aufgehört hatten und drückten mit Vehemenz auf den Ausgleich. Obwohl die Partie inzwischen klar dominiert wurde, dauerte es mehr als 12 Spielminuten, bis in der 53. Minute endlich der Ausgleich fiel. Im Powerplay konnte Steiner auf Pässe von Gisin und Simmen den Puck im Tor versenken.

Da bis Ende der regulären Spielzeit einfach kein Tor mehr fallen wollte, musste die Verlängerung darüber entscheiden, welche Mannschaft den Zusatzpunkt holen konnte. Die aufopfernd kämpfenden Reinacher, die inwischen schon deutliche Ermüdungserscheinungen zeigten, hatten den Argovia Stars nun nichts mehr entgegen zu setzen. Scherwey konnte bereits im ersten Einsatz der Overtime in der 61. Minute nach einem Gegenstoss auf herrliches Zuspiel von Simmen die Entscheidung herbeiführen, indem er mittels Direktschuss zum hochverdienten 2:1 Endstand einnetzte.

Das letzte Spiel entscheidet über den Gruppensieg

Nach dem erneuten Punktgewinn stehen die Argovia Stars drei Punkte hinter dem EHC Uzwil auf dem 2. Rang der Tabelle der Qualimasterround der 1. Liga Gruppe Ost. Ebendiese Uzwiler sind am kommenden Samstag, 2.3.2019, beim letzten Saisonspiel auf der KEBA zu Gast. Ein Sieg würde für die Argovia Stars den Gewinn der Qualimasterround bedeuten, was ein schöner Erfolg wäre. Viele Zuschauer und eine gute Stimmung würden der Mannschaft helfen, dieses Ziel zu erreichen. Spielbeginn ist um 17:30 Uhr.

Meistgesehen

Artboard 1