Pferdesport
Verband selektioniert Dressur-Kader 2016 - darunter ist auch eine Aargauerin

Die Selektionskommissionen der Disziplin Dressur des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS haben die Kader für das Jahr 2016 frühzeitig bestimmt. Darunter findet sich auch ein Vertreter aus dem Kanton Aargau.

Merken
Drucken
Teilen
Das Leitungsteam Dressur des Schweizerischen Verbands für Pferdesport hat die Selektion der Dressur-Reiter bekanntgegeben.

Das Leitungsteam Dressur des Schweizerischen Verbands für Pferdesport hat die Selektion der Dressur-Reiter bekanntgegeben.

Keystone

Nach intensiver Analyse der vergangenen Saison 2015 hat sich das Leitungsteam Dressur des Schweizerischen Verbands für Pferdesport SVPS entschieden, das bisherige Elite-Kader aufzuteilen. Ein Elite-Kader bleibt bestehen, die Leistungskriterien wurden etwas verschärft. Das Ziel dieser Reiterinnen und Reiter ist es nach wie vor, Meisterschaften und Nationenpreise zu bestreiten. Zusätzlich wird ein Perspektiv-Kader gebildet.

Dressur Elite-Kader 2016 – Dressage Cadre Elite 2016

• Anna-Mengia Aerne-Caliezi, Hombrechtikon ZH
• Caroline Häcki-Rindlisbacher, Obfelden ZH
• Antonella Joannou, Genève GE
• Marcela Krinke Susmelj, Ebikon LU
• Birgit Wientzek Pläge, Balm b. Günsberg SO

In dieses werden Reiterinnen und Reiter mit ihren Pferden selektioniert, die man mittel- und langfristig für das Elite-Kader aufbauen will. Bei dieser Gelegenheit wurde nun auch das bisherige Kader U25+ (bis 27 Jahre) den internationalen Gegebenheiten angepasst, künftig können Athleten bei Überschreiten der Altersgrenze des U25-Kaders in das Perspektiv-Kader selektioniert werden. Zum diesem Kader zählt auch die Aargauerin Anthea Hartmann aus Mühlethal.

Im Olympiajahr 2016 ist das Saisonziel der Elite-Kaderreiterinnen, dass sie ihre Resultate über der 70-Prozent-Marke stabilisieren können. Noch versuchen einige Elite-Reiterinnen auch einen Einzel-Quotenplatz für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016 zu erkämpfen. Ihnen bleibt noch bis Anfang März Zeit, an verschiedenen internationalen Anlässen Punkte für das spezielle Olympia-Ranking zu sammeln. Das Perspektiv-Kader soll in dieser Zeit soweit aufgebaut werden, dass sie eine gute Basis bilden für das Elite-Kader.

Die verschiedenen nationalen Nachwuchs-Kader Dressur wurden von der Selektionskommission Dressur Nachwuchs bestimmt. Dieses setzt sich jeweils aus Vertretern des Leitungsteams Dressur SVPS, aus den Vertretern der fünf Regionalverbände sowie der Kaderverantwortlichen Nachwuchs zusammen.