HSC Suhr Aarau

Unglaubliches Pech: Flügelspieler Beau Kägi erleidet erneut einen Kreuzbandriss

Unglaubliches Pech: Beau Kägi erleidet erneut einen Kreuzbandriss – den zweiten innert anderthalb Jahren.

Unglaubliches Pech: Beau Kägi erleidet erneut einen Kreuzbandriss – den zweiten innert anderthalb Jahren.

Nur wenige Stunden vor dem ersten Heimspiel der Saison vom Samstag (Anpfiff: 18.00 Uhr) wird bekannt, dass der HSC Suhr Aarau erneut monatelang auf Beau Kägi verzichten muss. Der 25-jährige linke Flügel hat sich erneut das Kreuzband gerissen.

Wieder passiert es im Training. Wieder trifft es das rechte Knie: Beau Kägi hat sich erneut das Kreuzband gerissen – zum zweiten Mal innert rund anderthalb Jahren. Der 25-jährige linke Flügelspieler fehlt dem HSC Suhr Aarau damit erneut monatelang.

Kägi ist in dieser Hinsicht leidgeprüft: Erst im Frühling 2017 hatte sich Kägi im rechten Knie ebenfalls im Training das Kreuzband und zusätzlich noch den Meniskus gerissen. Erst in der Finalrunde im vergangenen Frühling hatte er nach langem Wiederaufbau sein Comeback auf der Platte gegeben.

Reichmuth wird erneut in die Bresche springen

Damit dürfte Timothy Reichmuth auch in der laufenden Saison eine massiv tragendere Rolle erhalten, als sie ihm ursprünglich zugedacht gewesen sein dürfte. Der 19-Jährige war bereits in der vergangenen Saison – obwohl ursprünglich und bis zum langwierigen Ausfall Kägis als Zweitbesetzung gedacht – zum Fixstarter auf dem linken Flügel geworden.

Und der Youngster hatte seine Sache bereits in der vergangenen Saison sehr gut gemacht. Insofern schmerzt Kägis Ausfall den HSC natürlich ohne jede Frage, allerdings steht mit Reichmuth eine sehr starke Alternative in den Startlöchern.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1