Handball

TV Möhlin startet solide gegen Winterthur in die neue Saison

Oliver Mauron überzeugt mit 6 Treffern

Oliver Mauron überzeugt mit 6 Treffern

Zum Auftakt der NLB-Meisterschaft 2017/1028 besiegte der TV Möhlin am vergangenen Samstag die SG Yellow/Pfadi Espoirs deutlich mit 27:19 (14:8). Das Team von Trainer Cordas kam in keiner Phase des Spiels in Bedrängnis und wurde seiner Favoritenrolle gerecht

Nach dem Überraschungssieg im Cup gegen die NLA-Mannschaft GC Amicitia Zürich von vergangener Woche zeigten sich vor dem Spiel einige Zuschauer im möhliner Steinli besorgt, dass das Heimteam den vermeintlich schwächeren Gegner aus Winterthur auf die leichte Schulter nehmen könnte. Die Fricktaler liessen sich von ihrem Cup-Erfolg aber nicht berauschen und starteten konzentriert in die erste Halbzeit der neuen Saison.

Maurice Meier und Tin Tokic, die beiden Verteidigungsspezialisten des TV Möhlin, dirigierten die Defensive so erfolgreich, dass die Gegner aus Winterthur ganze neun Minuten benötigten, um ihr erstes Tor zu erzielen. Der Angriff der Aargauer verwertete seine Chancen in der Zwischenzeit sicher, sodass das Trainergespann der Espoirs nach acht Minuten und einem Spielstand von 5:0 die Partie mit dem ersten Time-Out unterbrach. In der Folge, und das vielleicht weil sich das Spiel zu Beginn ein wenig zu einfach für sie gestaltete, liessen die Fricktaler ihrem Gegner mehr Platz. Das Nachwuchsteam der beiden winterthurer Vereine wollte sich zu einem so frühen Zeitpunkt im Spiel nicht geschlagen geben und konnte den Rückstand noch in der Startviertelstunde auf zwei Tore verkürzen (7:5). Möhlin liess sich aber auch davon nicht beirren und erhöhte die Führung innert wenigen Minuten wieder auf 10:5 (23').

Möhlin dominierte das Spielgeschehen

Für den Rest der Partie dominierte der TV Möhlin das Spielgeschehen. Die Aargauer bauten ihre Führung zeitweise auf zehn Tore Unterschied aus, erstmals beim 23:13 in der 49. Minute, und liessen den Nachwuchstalenten aus Winterthur schliesslich keine Chance auf eine Aufholjagd. Dass auch bei Möhlin noch nicht alle Zahnrädchen einwandfrei ineinandergriffen, zeigte sich hie und da bei Fehlpässen und Missverständnissen, sowie bei einem Auswechselfehler in der zweiten Halbzeit. Dies zeugt davon, dass auch dem Team von Zoltan Cordas noch viel Arbeit für eine erfolgreiche Saison bevorsteht.

Obwohl einzelne möhliner Spieler jeweils durch ihre individuelle Klasse auf sich aufmerksam machen konnten, war aber vor allem die geschlossene Mannschaftsleistung und die gegenseitige Unterstützung beim Heimteam auffallend. So suchte zum Beispiel Sebastian Kaiser im Angriff wiederholt den Zweikampf, wodurch er oft einen zweiten Verteidiger auf
sich zog und so Raum für seine Mitspieler generierte.

Gute Leistungen des Neuzugang

Neuzugang Patrik Vizes bestach durch seine mannschaftsdienliche Spielweise, wusste aber auch Verantwortung zu übernehmen und erzielte mehrere sehenswerte Treffer aus dem Rückraum. Auch Manuel Csebits bestätigte seine gute Leistung aus dem Cupsiel gegen Zürich und übte mit seinem energischen Anlauf Druck auf die gegnerische Verteidigung aus. Gleichzeitig behielt er auch das Auge für den freistehenden Mitspieler offen und bediente die Flügelspieler mit Zuspielen, sodass sich diesen eine gute Abschlussposition bot.

Dank der starken möhliner Kollektivleistung konnte das Heimteam flexibel auf die Verteidigung der Espoirs reagieren. Diese markierten Kreisläufer Carlo Ladan sehr eng, doch die Fricktaler wussten den sich dadurch bietenden Raum zu nutzen, um von anderen Positionen zum Erfolg zu kommen. Oliver Mauron, zum Beispiel, war mit seinen sechs Treffern vom Flügel einer der besten möhliner Schützen an diesem Abend.

Mit dem Sieg gegen Winterthur ist den Fricktalern ein erfolgreicher Start in die neue NLBSaison geglückt. Auch in den nächsten Wochen wird sich die erste Mannschaft des TV Möhlin im Steinli weiter beweisen müssen. Am kommenden Wochenende ist der TV Endingen zu Gast im Cup-Achtelfinalspiel und in der darauffolgenden Woche reist die HSG Siggenthal/Vom Stein Baden zum Ligaduell nach Möhlin. Mit der Unterstützung des möhliner Publikums im Rücken können sich der TV Möhlin auf spannende und sehenswerte Handballspiele freuen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1