Die Genfer Handballspieler müssen mit schöner Regelmässigkeit eine relativ grosse Strecke unter die Räder nehmen. Vor dem Spiel beim TV Endingen gab der Mannschaftsbus nach zwei Dritteln der Strecke den Geist auf. Die Endinger Mannschaftsverantwortlichen liessen es sich nach kurzer Besprechung nicht nehmen, das gegnerische Team mit ihren Privatautos aus ihrer misslichen Lage zu befreien und ihnen einen guten Handballkampf zu ermöglichen.

Mit rund einer Stunde Verspätung konnte das Spiel schliesslich doch noch angepfiffen werden. Etliche Fans waren in der Zwischenzeit wieder nach Hause gegangen, eine kleine Gruppe Hardcorefans hatte es sich aber nicht nehmen lassen, das Spiel lautstark zu begleiten. Ihr Ausharren wurde belohnt, die beiden Teams zeigten guten, schnellen Handball und schenkten sich nichts.

Leistungssteigerung von Endingen

Das Endinger Team zeigte nach der wenig überzeugenden Leistung von vergangener Woche sehr konzentrierten, schnellen und aggressiven Handball. Die Spielzüge wurden effizient mit grossem Druck aufs Tor ausgeführt.

Severin Kaiser überzeugte mit grandioser Laufleistung und konnte sich und das Team mit neun Treffern belohnen. Die Endinger übernahmen nach acht Minuten in der ersten Halbzeit die Führung und liessen sich diese im Laufe des Spiels nicht mehr nehmen. Konzentriert und schnell wurde ein Vorsprung von sechs Toren bis zur Halbzeit herausgearbeitet. Torhüter André Willimann zeigte eine hervorragende Leistung und begeisterte das Publikum mit seinen tollen Reaktionen.

Viel Einsatzzeit für die Jungen

Trainer Cordas liess den jungen Spielern viel Einsatzzeit zukommen. Diese nutzen ihre Gelegenheiten und zeigten mit tollen Torwürfen ihr Potential, konnten Sicherheit gewinnen und Spielpraxis ausüben.

Das Endresultat von 37:23 macht deutlich, dass die Endinger ihr Spiel durchziehen konnten und als Mannschaft eine starke Leistung ablieferten. Die Handballfans verliessen die Sporthalle Obersiggenthal mit der Gewissheit, dass ihre Mannschaft eine top Leistung abgerufen hatte und sie attraktiven, schnellen Handballsport erlebt hatten. (cs)

TV Endingen - Chênois Genève 37:23 (17:11)

Sporthalle Obersiggenthal. – SR Capoccia/Neumann.

TV Endingen: Willimann/Ferrante; L. Riechsteiner, Leitner (4), Huwyler (4), Sudzum (2), C. Riechsteiner (3), Pejkovic (5), Ahmetasevic (4), Schubhell (1), Ladan (2), Seb. Kaiser (1), Sev. Kaiser (9), Kündig (2).