Faustball
Trotz Niederlage: Oberentfeldens Trainer ist nach dem 1:5 gegen den Leader zufrieden

Gegen den Leader aus dem St. Galler Rheintal setzte es für die Oberentfelder Faustballer eine schlussendlich klare 1:5-Niederlage ab. Allerdings hätte das Spiel auch durchaus in anderen Bahnen verlaufen können.

Wolfgang Rytz
Drucken
Teilen
Kein Sieg für Oberentfelden und Kevin Hagen (hinten)

Kein Sieg für Oberentfelden und Kevin Hagen (hinten)

Alexander Wagner

Die Oberentfelder Nationalliga-A-Faustballer haben zwar ihr Heimspiel gegen Leader 1:5 verloren. Trotzdem zeigte sich Trainer Christian Zbinden am Schluss zufrieden. Nach schwachem Beginn spielte der Aargauer Titelverteidiger in den letzten drei Sätzen auf Augenhöhe.

Ein umstrittener Schiedsrichterentscheid verhinderte im fünften Durchgang den Anschluss auf 2:3. Mit der 4:1-Führung der St. Galler Rheintaler war die Partie entschieden.

Aktuelle Nachrichten