Einzelkritik FC Aarau
Trotz fünf Gegentoren: Torhüter Pelloni der beste Aarauer in St. Gallen

Der FC Aarau steigt nach nur zwei Jahren wieder in die Challenge League ab. In St. Gallen verlor das Team von Raimondo Ponte mit 1:5. Dementsprechend fielen auch die Bewertungen der einzelnen Spieler aus.

Dean Fuss
Drucken
Teilen
Enttäuschte Gesichter beim FC Aarau nach der verheerenden Niederlage.

Enttäuschte Gesichter beim FC Aarau nach der verheerenden Niederlage.

Keystone
Ulisse Pelloni: Note 4 Der 21-Jährige war bei seinem Super-League-Debüt nicht zu beneiden. War bei den Gegentreffern chancenlos, zeigte einige starke Paraden.
14 Bilder
Sven Lüscher: Note 2.5 Begann auf ungewohnter Position wirr und fehlerhaft. Konnte die Flanke vor dem 0:1 nicht verhindern. Fing sich nach der Pause ganz leicht.
Marco Thaler: Note 3.5 Der 20-Jährige machte sicherlich nicht sein bestes Spiel. Die Innenverteidiger wurden aber in der Schlussphase auch etwas alleine gelassen.
Juan Pablo Garat: Note 3.5 Der Abwehrchef sah beim 0:1 in der Mitte nicht glücklich aus. Bei den weiteren Gegentoren zusammen mit Thaler auf verlorenem Posten.
Luca Radice: Note 3 Machte seine Sache als linker Aussenverteidiger gar nicht so schlecht. Nach der Pause viel Offensivdrang. Deshalb fehlte er dann halt hinten.
Oliver Jäckle: Note 4 Als der 21-Jährige vom Platz ging, stand es 1:1. Defensiv kann man ihm kaum Vorwürfe machen, als Sechser hatte er aber zu wenig Einfluss.
Stephan Andrist: Note 3 Leistete die Vorarbeit zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Was er in den 52 Minuten davor abgeliefert hat, war einfach nur jämmerlich.
Sandro Burki: Note 3.5 Der Captain steigerte sich zu Beginn der zweiten Halbzeit und begann Zweikämpfe zu gewinnen. Seinen Bällen fehlte es aber zu oft an Genauigkeit.
Moreno Costanzo: Note 2.5 Der YB-Leihgabe fehlte es über weite Strecken an Durchsetzungsvermögen. Ihm versprangen immer wieder einfachste Bälle.
Dusan Djuric: Note 3.5 Der Schwede gehörte in einer schwachen ersten Halbzeit noch zu den Aktivposten. Trotzdem wurde er in der Pause durch Sliskovic ersetzt.
Dante Senger: Note 4 Der Argentinier gab keinen Ball verloren. Musste viel einstecken, gab aber trotzdem niemals auf. Hatte eine Grosschance, als alles klar war (88.).
Petar Sliskovic: Note 3.5 Der Kroate sorgte kurz nach seiner Einwechslung mit dem 1:1 für Hoffnung beim FCA. Brachte danach aber nichts mehr zustande.
Sandro Wieser
Frank Feltscher: Note 2 Kam in der 63. Minute für Andrist. Vom Venezolaner kamen aber nur missglückte Flanken und viele Ballverluste. Er brachte dem Team nichts.

Ulisse Pelloni: Note 4 Der 21-Jährige war bei seinem Super-League-Debüt nicht zu beneiden. War bei den Gegentreffern chancenlos, zeigte einige starke Paraden.

Keystone

Aktuelle Nachrichten