Handball-NLA

Transfercoup: Der HSC Suhr Aarau verpflichtet Rückraumspieler João Ferraz von Bundesliga-Klub Wetzlar

Die HSC-Neuverpflichtung João Ferraz in Aktion.

Die HSC-Neuverpflichtung João Ferraz in Aktion.

Der portugiesische Rückraumspieler João Ferraz wechselt per 1. November leihweise zum HSC Suhr Aarau. Mit der Verpflichtung des 29-jährigen Linkshänders von der HSG Wetzlar ist dem Aargauer NLA-Klub ein veritabler Transfercoup gelungen.

«João Ferraz war und ist unser absoluter Wunschspieler – für uns geht mit seiner Leihe ein Traum in Erfüllung», sagt Michael Conde. Der Sportchef des HSC Suhr Aarau zeigt sich hoch erfreut über seinen neusten Zuzug.

Der 29-jährige Portugiese wechselt leihweise von Bundesligaklub HSG Wetzlar in den Aargau. Er soll beim aktuellen Tabellensechsten der NLA den Mitte Oktober abgewanderten zweifachen Saison-Topskorer Milan Skvaril ersetzen. Die Ausleihe Ferraz’ beginnt per 1. November und dauert vorerst bis zum Ende der laufenden Saison.

Bei Wetzlar hat der Linkshänder noch einen Vertrag bis zum Sommer 2021. Mit der Verpflichtung von Ferraz ist den Klubverantwortlichen des HSC ein veritabler Transfercoup gelungen. Das erklärt auch Condes Freude: «Wir freuen uns riesig, dass wir diesen Topspieler für uns gewinnen konnten», kommentiert er den Transfer.

Ferraz gilt als technisch und taktisch versierter, abwehrstarker Spieler. Beim HSC ist man überzeugt, dass mit der Verpflichtung des Portugiesen die eigenen Ambitionen eindrücklich unterstrichen werden.

Auf solche Aktionen dürfen sich die HSC-Fans freuen

Tatsächlich hat der 1,96 Meter grosse und 97 Kilogramm schwere Ferraz seine Spuren in der Handballwelt hinterlassen: Er war auf die Saison 2015/16 aus seiner Heimat zur HSG Wetzlar gestossen. In Portugal hatte er davor mit dem FC Porto drei Mal die Meisterschaft, sowie den Cup und den Super-Cup gewonnen.

Ausserdem hat Ferraz mit Porto auch Partien in der Champions League und im EHF-Cup bestritten. In der Bundesliga kam er in etwas mehr als drei Saisons zu 104 Einsätzen und erzielte dabei insgesamt 220 Treffer.

HSC-Neuverpflichtung João Ferraz in Aktion

HSC-Neuverpflichtung João Ferraz in Aktion

Im vergangenen Frühling hatte sich Ferraz im Training den Daumen der rechten Hand gebrochen und deshalb den Rest der Saison verpasst. In den ersten zehn Runden der laufenden Saison verbuchte er zwölf Tore für Wetzlar.

João Ferraz.

João Ferraz.

HSC-Fokus neu in Südwesteuropa

Ferraz trifft beim HSC Suhr Aarau auf seinen Landsmann Diogo Abreu Oliveira. Der 22-jährige Rückraumspieler war Anfang Oktober von Bundesliga-Aufsteiger Balingen-Weilstetten in den Aargau gewechselt.

Damit setzt die Klubführung des HSC ein bislang erfolgreiches Konzept fort: Die Verpflichtung mehrerer Ausländer aus demselben Land oder zumindest derselben Region. Zuletzt lag der Fokus in dieser Hinsicht mit dem Slowaken Martin Slaninka und den Tschechen David Poloz, Milan Skvaril (abgewandert) und Martin Prachar (zurückgetreten) schwerpunktmässig in Osteuropa. Jetzt verschiebt er sich in Richtung Südwesteuropa.

Debüt bereits am Sonntag im Heimspiel gegen Basel

Ferraz trägt beim HSC Suhr Aarau künftig die Rückennummer 9. Er dürfte sein Debüt für seinen neuen Klub bereits am kommenden Sonntag, 3. November, im Heimspiel gegen den RTV Basel geben. Die Partie in der Aarauer Schachenhalle wird um 16 Uhr angepfiffen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1