Allgemeines
Tennislegende Fredy Blatter erhält Preis für sein Lebenswerk

Die Vereinigung der Aargauer Sportjournalisten (VASJ) ehrte an ihrer Generalversammlung Fredy Blatter, den früheren Tennis-Crack und heutigen Chef der Tennisschule Aarau-West.

Drucken
Teilen
VASJ-Präsident Alexander Wagner (Mitte) mit Regierungsrat und Sportminister Alex Hürzeler (links) sowie Tennislehrer Freddy Blatter, der den VASJ-Preis für sein Lebenswerk erhielt.

VASJ-Präsident Alexander Wagner (Mitte) mit Regierungsrat und Sportminister Alex Hürzeler (links) sowie Tennislehrer Freddy Blatter, der den VASJ-Preis für sein Lebenswerk erhielt.

Christian Boss

Der frühere Schweizer Spitzenspieler Freddy Blatter arbeitet seit vielen Jahren als Tennistrainer. Seit 2002 steht dabei der Aufbau der Tennischule Aarau West im Vordergrund, deren Inhaber er seit 2007 ist. Die Tennisschule ist seit einigen Jahren eine Partner Academy von Swiss Tennis.

Freddy Blatter ist nicht nur als Trainer engagiert, sondern organisiert zwei Mal pro Jahr die Swiss Junior Trophy, ein internationales Juniorenturnier, bei dem sich ambitionierte Nachwuchsspieler aus der ganzen Welt messen können. Obwohl der 65-jährige Blatter mittlerweile das Rentenalter erreicht hat, steht er noch immer sechs Tagen pro Woche auf dem Tennisplatz und gibt sein Wissen weiter.

Alex Hürzeler Ehrengast

Zum ersten Mal weilte mit Regierungsrat Alex Hürzeler der Sportminister des Kantons an der GV den Schreiberlingen und Fotografen aus dem Aargau. Zudem war mit Janine Geigele die neue Präsidenten des nationalen Verbandes dabei. Sie folgte bei der Vereinigung Schweizer Sportjournalisten, jetzt sportpress.ch, auf den Aargauer Wolfgang Rytz.

Der Vorstand der VASJ setzt sich für die nächsten zwei Jahre wie folgt zusammen: Alexander Wagner (Präsident), Wolfgang Rytz (Vizepräsident), Daniel Angelini (Webmaster), Peter Villiger (Anlässe) und Christian Boss (Kassier).

Aktuelle Nachrichten