Badminton
Team Argovia verzeichnet Erfolge auf und neben dem Feld

Mit Joel König verstärkt ein aufstrebender Spieler auf die kommende Saison die NLA-Mannschaft des Team Argovia. Am Wochenende gewann König an den Junioren Schweizermeisterschaften in Yverdon in der Kategorie U19 Gold in allen drei Disziplinen.

Merken
Drucken
Teilen
Joel König wird ab der nächsten Saison den Federball für das Team Argovia übers Netz schlagen

Joel König wird ab der nächsten Saison den Federball für das Team Argovia übers Netz schlagen

Michel Matthey de l'Etang

Das Team Argovia kann auf dem laufenden Transfermarkt einen schönen Erfolg verbuchen. Mit Joel König vom BC Bubendorf konnte eine grosse Nachwuchshoffnung im Schweizer Badmintonsport für die nächste Saison verpflichtet werden. König spielte in der vergangenen Saison für das Team Baselland sehr erfolgreich in der Nationalliga B und stand deshalb bei mehreren NLA-Teams ganz oben auf dem Wunschzettel. Die Vereinsführung des Team Argovia ist mit dem gelungenen Transfer sehr glücklich: „Wir sind überzeugt dass sich Joel König bei uns sehr wohl fühlen und uns mit seinem Talent und Ehrgeiz viel Freude bereiten wird“, meint Präsident Adrian Bärtschi.

Grosser Ehrgeiz

König hat sich selbst hohe Ziele im Badmintonsport gesetzt: „Ich möchte mich an die Spitze im europäischen Badmintonsport spielen und an olympischen Spielen teilnehmen“, erläutert der Spieler seine Ambitionen.

Grund zu diesem Optimismus besteht allemal. Am vergangenen Wochenende gewann König an den Junioren Schweizermeisterschaften in Yverdon in der Kategorie U19 sämtliche möglichen Titel in den Disziplinen Herreneinzel, Herrendoppel und Mixed-Doppel. Es ist ein schöner Abschluss seiner Juniorenlaufbahn. Im Dezember schliesst König seine Matura ab und widmet seine Zeit anschliessend voll dem Badmintonsport. Auf den weiteren Verlauf seiner Badmintonkarriere als professioneller Elitespieler darf man sehr gespannt sein.

Doppelgold für Team Aargau

An den nationalen Nachwuchstitelkämpfen in Yverdon gewannen mit Ronja Stern und Céline Dagelet zwei weitere Argovia Spielerinnen Gold in der Kategorie U17. Ronja Stern wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und holte sich den Titel im Dameneinzel souverän. Zusammen mit ihrer Partnerin Céline Dagelet reüssierte sie zusätzlich im Damendoppel. Die Argovia Herrendoppel der Gebrüder Flurin und Silvan Furrer sowie Timm Stern mit einem auswärtigen Partner erreichten in der Kategorie U19 den dritten Platz. In der Kategorie U13 erspielten sich Yanis Aurilio und Jialiang Zhang vom BC Fislisbach gemeinsam die Bronzemedaille im Herrendoppel.

Resultate Junioren SM, Yverdon

U19 Finale Herreneinzel: J. König s. J. Lehmann 21:19 21:14, U19 Finale Mixed-Doppel: C. Burkart/J. König s. S. von Rotz/P. Deschenaux 21:15 21:19, U19 Finale Herrendoppel: P. Deschenaux/J. König s. D. Bütikofer/J. Lehmann 23:21 16:21 22:20, U19 Halbfinale Herrendoppel: D. Bütikofer/J. Lehmann s. T. Stern/S. Kradolfer 20:22 21:13 21:19, P. Deschenaux/J. König s. F. Furrer/S. Furrer 21:14 21:9

U17 Finale Dameneinzel: R. Stern s. J. Schär 21:12 21:6, U17 Finale Damendoppel: C. Dagelet/R. Stern s. Y. Pelling/C. von Rotz 21:13 23:21

U13 Halbfinale: N. Gerber/P. Zbinden s. Y. Aurilio/J. Zhang 21:8 21:12