NLB-Handball
Tabellenführer Endingen vor schwierigem Heimspiel

Mit dem HSC Kreuzlingen hat der TV Endingen eine äusserst schwere Aufgabe vor sich, denn die Mannschaft vom Bodensee konnte im Laufe der Saison immer mehr an Qualität zulegen.

Drucken
Teilen
Der Endinger Sebastian Kaiser (in rot) will auch gegen Kreuzlingen tolle Treffer erzielen.

Der Endinger Sebastian Kaiser (in rot) will auch gegen Kreuzlingen tolle Treffer erzielen.

Gerry Frei

Das Team vom Bodensee befindet sich zur Zeit auf dem elften Tabellenplatz. Der TV Endingen hält noch die Tabellenspitze mit zwei Punkten Vorsprung, nach dem die Mannschaft es letzte Woche verpasst hat, die vier Punkte Führung gegen den CS Chenôis Genève zu verteidigen. Das Team um Trainer Cordas hat sich in Genf schwer getan, nun braucht es eine solide Leistung gegen die Kreuzlinger, damit die Tabellenführung gehalten werden kann.

Die Gäste vom Bodensee zogen letzte Woche gegen den RTV Basel zu Hause den kürzeren und verloren. Auswärts konnte das Team ein Unentschieden gegen den STV Baden (derzeit auf dem dritten Tabellenplatz) einfahren. Die Formkurve zeigt stetig nach oben, die Abwehr um Torhüter Glatt verbessert sich von Spiel zu Spiel. Die Endinger müssen sich also auf einen sehr starken Gegner einstellen. Der HSC Kreuzlingen ist ein ernst zu nehmendes Team, das sich nicht so leicht geschlagen gibt.

Die physische Form der Endinger stimmt. Der bedingungslose Siegeswille flackert von Spiel zu Spiel unterschiedlich stark auf. So werden die Surbtaler alles daran setzen, dass der Kampfgeist am kommenden Sonntag wieder einen Höhepunkt erleben wird. Die Dauerverletzten Severin Kaiser und Nemania Sudzum konnten auf guten Niveau ersetzt werden. Die sprachbedingten Kommunikationsengpässe mit Neuzugang Alen Kulenovic werden von Training zu Training kleiner, die Verständigung wird besser. Trotzdem darf die Erwartungshaltung nicht zu hoch geschraubt werden, denn das Team konnte noch nicht über einen längeren Zeitraum zusammen trainieren.

Am kommenden Sonntag feiert der TV Endingen seine 25. Saison in der Handball NLA/NLB. So hoffen alle Fans, dass sie neben dem kleinen Jubiläum auch einem tollen Spiel zujubeln können und einen Sieg feiern werden.

Das Team braucht jede Unterstützung. Anpfiff ist Sonntag, den 22.2. um 16.00 Uhr im Tägi in Wettingen.

Aktuelle Nachrichten