1. Liga Fussball

Tabellenführung weiter ausgebaut: Überlegene Badener feiern nächsten Sieg

Der Badener Kevin Spadanuda (l.) im Kampf um den Ball.

Der Badener Kevin Spadanuda (l.) im Kampf um den Ball.

Der FC Baden setzt sich zu Hause gegen den FC Gossau mit 4:1 durch und festigt die Tabellenführung. Dabei können die Badener auch vom Unentschieden der beiden Verfolger Eschen/Mauren und Wettswil-Bonstetten profitieren.

Rund 20 Minuten sind in der zweiten Hälfte des 1.-Liga-Meisterschaftsspiel zwischen dem FC Baden und dem FC Gossau gespielt, da setzt Cedric Franek zum Kraftakt an.

Der Badener Mittelfeld-Tank durchquert die gegnerische Hälfte und findet mit einem präzisen Pass Christopher Teichmann. Der FCB-Topskorer schliesst kompromisslos ab und der Ball zappelt im Netz. Es ist die Entscheidung in einer einseitigen Partie.

Baden kontrolliert die Startphase. Die Gäste ziehen sich zurück und überlassen das Spielgeschehen der Esp-Truppe. Nach einer Viertelstunde geht der FCB in Führung. Zuerst scheitert Kevin Spadanuda nach einem schönen Pass von Nikola Maksimovic an FCG-Goalie Daniel Geisser.

Der Abpraller landet aber wieder auf dem Fuss von Spadanuda, der in der Mitte seinen Flügel-Kollegen Teichmann findet. Der FCB-Topskorer lässt sich nicht zweimal bitten und schiebt zum 1:0 ein.

Schneller Ausgleich 

Die Badener Führung ist allerdings nur von kurzer Dauer. Aus dem nichts und mit dem ersten Vorstoss kommen die Gossauer in der 21. Minute zum 1:1. Eine Hereingabe von Levin Ledergerber versucht FCB-Verteidiger Patrick Muff vor dem heranrauschenden Amar Uzunovic zu klären, lenkt dabei den Ball allerdings ins eigene Tor. Doch bleiben die Hausherren auch in der Folge spielbestimmend, mit Chancen zur neuerlichen Führung.

Der Start in die zweite Halbzeit gelingt der Esp-Truppe optimal. Fünf Minuten nach Wiederbeginn gehen die Gastgeber wieder in Führung. Rajmond Laski lenkt einen scharf getretenen und auf das Tor gezogenen Eckball von Captain Luca Ladner ins Netz ab.

Danach drücken die Badener auf die Entscheidung. „Wir haben nach der Pause nicht die Geduld verloren und weiter unser Spiel gemacht“, sieht FCB-Trainer Ranko Jakovljevic den Schlüssel zum Erfolg seiner Mannschaft.

In der 67. Minute krönt Teichmann seine persönliche und die starke Team-Leistung mit seinem zweiten Treffer. Nach weiteren Chancen darf sich zwei Minuten vor Schluss auch Basil Gmür noch in die Torschützenliste eintragen.

Vorsprung auf die Verfolger 

Er trifft zum 4:1-Schlussstand. „Für mich war heute nur entscheidend, dass wir gewinnen“, meint Jakovljevic. Dies hat seine Equipe auf eindrückliche Weise geliefert.

Damit verschafft sich der FCB als Leader etwas Luft auf seine Verfolger. Da der FC Wettswil-Bonstetten im Parallelspiel gegen Eschen/Mauren nur 2:2 spielte, beträgt der Vorsprung auf die Züricher nun drei Punkte.

In der nächsten Runde der 1.-Liga-Meisterschaft fordert der FC Baden auswärts den FC St. Gallen II. Am Sonntag, 7. April 2019, trifft die Esp-Truppe auf die Ostschweizer, welche sich im Liga-Mittelfeld befinden. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

Sie haben das Spiel verpasst? Lesen Sie den Verlauf der Partie im Liveticker nach

Meistgesehen

Artboard 1