Orientierungslauf
Stirnlampen und Laufschuhe: Nächtliche Postenjagd im Erlinsbacher Buechwald

Der Orientierungslaufklub Argus Seon führt am Freitagabend im Erlinsbacher Buechwald seinen traditionellen Nachstaffellauf durch. Dreierstaffeln kämpfen um den Sieg. Die erste und dritte Strecke ist offen für alle, die zweite Strecke ist den Frauen, dem Nachwuchs und den Senioren vorbehalten.

Wolfgang Rytz
Merken
Drucken
Teilen
Der Start zur Argus-Nachtstaffel erfolgt in diesem Jahr im Erlinsbacher Buechwald.

Der Start zur Argus-Nachtstaffel erfolgt in diesem Jahr im Erlinsbacher Buechwald.

Archivbild: OLK Argus

Die Läuferinnen und Läufer der ersten Ablösung, ausgerüstet mit leistungsstarken Stirnlampen, gehen mittels Massenstart um 19.30 Uhr in den stockdunklen Wald. Bahnleger Oliver Lienhard stellt den Teilnehmern eine anspruchsvolle Aufgabe in Aussicht.

Start und Ziel befinden sich bei der Köhlerhütte oberhalb des Schiessplatzes Gehren in Erlinsbach. Für Teilnehmer und Zuschauer ist der Fussweg ab dem Restaurant Waldhaus Gehren markiert.

Aargau gegen Zürich

Laufleiter Thomas Schulthess erwartet erneut über 100 Teilnehmer aus dem Aargau und den angrenzenden Kantonen. Im Vorjahr dominierten die Zürcher. Entsprechend sind die Aargauer Gastgeber in diesem Jahr herausgefordert.

Das Zürcher/Schaffhauser Nachwuchskader tritt mit neun Teams an. Das Aargauer Kader hat ebenfalls neun Trios eingeschrieben. Ein Sieganwärter ist auch Altmeister Daniel Hotz, der mit Stefan Strazzarino und Koni Wildi zusammenspannt.

Möglich sind am Freitagabend auch Einzelstarts auf unterschiedlich anspruchsvollen Bahnen nach dem Massenstart der Staffeln. Nachmeldungen werden beim Start entgegen genommen. Der OLK Argus betreibt bei der Köhlerhütte eine kleine Festwirtschaft.