Kunstturnen
Steingruber und Hambüchen kommen nach Obersiggenthal

Am 6. September messen sich in der Sporthalle Obersiggenthal die Elite-Kunstturner/-innen aus Deutschland, Rumänien und dem Gastgeberland Schweiz. Je sechs Athletinnen und Athleten zeigen rund vier Wochen vor den Weltmeisterschaften ihr Können.

Drucken
Giulia Steingruber stürzte im Team-Final zweimal

Giulia Steingruber stürzte im Team-Final zweimal

Keystone

Mit Larisa Iordache und Andrei Muntean (Sieger-Team Swiss Cup 2013), den deutschen Spitzenturnern Fabian Hambüchen, Marcel Nguyen sowie den Schweizer Turnerinnen Giulia Steingruber und Ilaria Käslin – um nur einige zu nennen – verspricht das Teilnahmefeld des Länderkampfs Hochspannung.

Die Athletinnen turnen an vier Geräten (Sprung, Boden, Balken und Stufenbarren), die Athleten an sechs Geräten (Sprung, Boden, Barren, Reck, Ringe und Pferdpauschen).
Der Mannschaftswettkampf wird nach dem Modus 6-5-4 ausgetragen.

Das heisst: die Mannschaft besteht aus sechs Turnenden, pro Gerät turnen fünf jedes Landes, wobei die vier besten Noten in die Mannschaftswertung einbezogen werden.

Ein neu entwickeltes Web-App überträgt die erturnten Resultate in Echtzeit auf die Smartphones der Zuschauer in der Wettkampfhalle.

Aktuelle Nachrichten