Volleyball

Steigerung bei Smash05 - Niederlagen abgehakt, zum Siegen zurückgefunden

Fabian Brander beim Angriff. Der Aussenangreifer wurde am Sonntag zum «Beck Maier Man of the Match» gewählt.

Fabian Brander beim Angriff. Der Aussenangreifer wurde am Sonntag zum «Beck Maier Man of the Match» gewählt.

Nach dem enttäuschenden letzten Wochenende forderte Smash-Coach Mike Fehlmann eine deutliche Leistungssteigerung seines Teams. Und das NLB-Team Laufenburg-Kaisten schaffte die Wende.

«Die Leistungssteigerung war deutlich zu erkennen.» Coach Mike Fehlmann ist zufrieden mit den beiden Spielen gegen Volley Schönenwerd und den VBC Buochs, sein Team zeigte eine klare Veränderung zum letzten Wochenende. 

Am Samstag kam es zum Derby gegen Leader Volley Schönenwerd. Bei den letzten beiden Begegnungen hatte Laufenburg-Kaisten noch das Nachsehen, es verlor beide Spiele mit 0:3.

Tie-Break bringt einen Punkt

Nun galt Revanche. Es klappte, teilweise. Laufenburg-Kaisten hatte viele gute Ansätze im Spiel. Die Service-Block-Taktik funktionierte und auch im Angriff kamen die Spieler zu ihren Punkten. Satz eins gewann das Heimteam mit 25:21. Die Fricktaler konnten ihr hohes Spielniveau aber nicht halten. Nach einem starken ersten Durchgang folgte eine Satzniederlage zu 12. Laufenburg-Kaisten schwächelte vor allem in der Annahme und im Angriff, sie können kaum Druck aufbauen.

In Satz drei ist das Team wie ausgewechselt. Wieder drückt das Heimteam dem Gegner sein Spiel auf. Ein einfaches, präzises und intelligentes Volleyball - 25:21 gewinnt es den Durchgang. Auch in Satz vier stimmte das Zusammenspiel, aber unnötige Eigenfehler stoppten den Lauf der Fricktaler.

Volley Schönenwerd konnte in den Sätzen ausgleichen und es kam zum Tie-Break. Beide Teams können sich nicht absetzen, es kam zu einem spannenden Schlagabtausch - mit dem besseren Ende für die Gäste. 12:15 verlor Laufenburg-Kaisten den letzten Durchgang und das Spiel. Als Trost bleibt aber der eine gewonnene Punkt.

Durchatmen am Sonntag

Nur einen Tag später durfte das NLB-Team sein nächstes Heimspiel gegen den VBC Buochs austragen. Eine Mannschaft, die Coach Fehlmann nicht unterschätzen wollte, schliesslich httben die Fricktaler vergangenes Wochenende gegen den Tabellenletzten als Verlierer vom Feld gehen müssen. Vorsicht war geboten.

Laufenburg-Kaisten spielte solid. Es kam zu keinen gröberen Fehlern und so konnten sie ihr Spiel durchziehen. Nach knapp einer Stunde Spielzeit geht der 3:0-Sieg ans Heimteam (25:14 / 25:15 / 25:20).

Auch dieses Wochenende wurden wieder die «Beck Maier Men of the Matchs» gewählt. Im Spiel vom Samstag wurde der Preis an Michael Moor übergeben, am Sonntag erhielt ihn Fabian Brander.

Nächstens Wochenende geht es für das NLB-Team weiter. Sie treten am Samstag auswärts gegen Voléro Zürich an. Spielbeginn ist um 16 Uhr in der Sporthalle im Birch in Zürich. 

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1