Handball NLB
Steffisburg gastiert bei Endingen zum letzten Heimspiel

Am Mittwoch, 15. April um 20.00 Uhr in der Weissenstein Halle in Würenlingen empfangen die Endinger den TV Steffisburg zur letzten Heimpartie der Saison. Ein Sieg ist Pflicht, soll die direkte Aufstiegschance am Leben erhalten werden.

Drucken
Teilen
Die Endinger (hier Florian Leitner) wollen gegen Steffisburg auf die Siegesstrasse zurückfinden.

Die Endinger (hier Florian Leitner) wollen gegen Steffisburg auf die Siegesstrasse zurückfinden.

Alexander Wagner/Archiv

Die Endinger Mannschaft hat sich nach der verlorenen Partie gegen den RTV Basel und der damit wohl vergebenen Aufstiegschance bereits wieder auf den nächsten Gegner eingestellt. Die Spieler sind motiviert, wieder ihren besten Handball auszupacken und damit die Voraussetzungen zu schaffen, das Saisonziel souverän zu erreichen.

Die lange Saison hinterlässt bei allen Mannschaften ihre Spuren. Doch können sich die Jungs um Zoltan Cordas und Claude Bruggmann nach dieser Woche nicht ausruhen. Sie werden wahrscheinlich noch zwei Barragespiele zu bestreiten haben, die sehr kräftezehrend werden. Die Spieler müssen also sehr effizient mit ihren Ressourcen umgehen, damit das Verletzungsrisiko nicht noch höher wird.

Captain Christian Riechsteiner sieht im Spiel gegen Steffisburg die Chance, die breit aufgestellte Mannschaft wieder so zu motivieren, dass die Klasse der einzelnen Spieler gut zur Geltung kommt: «Wir können alle guten Handball spielen, sind ein Team, das sich gegenseitig gut kennt und schätzt. Dieser Teamgeist hat uns schon in manchen schweren Stunden geholfen. Er wird uns auch in den letzten Spielen stärken».

Aktuelle Nachrichten