SCOOL Cup
Statt Pferde galoppieren Kinder auf der Pferderennbahn

Auch in diesem Jahr haben wieder über 2600 Schüler und Schülerinnen aus 137 Klassen von 36 Aargauer Gemeinden an der grössten Schulsportveranstaltung des Kantons Aargau teilgenommen.

Merken
Drucken
Teilen
Orientierungslauf: SCOOL Cup in Aarau
5 Bilder

Orientierungslauf: SCOOL Cup in Aarau

zVg

Unter der erfahrenen Führung des Laufleiters Beat Sommer (Rupperswil) wurde über 2600 Schülern und Schülerinnen wieder ein reichhaltiges Programm angeboten. 137 Klassen haben aus dem ganzen Kanton teilgenommen.

Neben zwei Orientierungsläufen, welche die Teilnehmenden im Zweierteam in drei Kategorien am Vor- und Nachmittag absolvierten, liess ein abwechslungsreiches Eventprogramm den Tag wie im Sauseschritt vorbeigehen – vom Fakir, einer Zaubershow bis zum Stempelsprint war neben dem Sport für jeden Geschmack der 9- bis 14-Jährigen etwas dabei.

«Cool, lässig» hörte man von den Kindern häufig. Für viele war es neu, einen sportlichen Anlass wettkampfmässig zu absolvieren. Stolz war denn auch oft spürbar, alle Posten, die sowohl im Innenbereich der Pferderennbahn, als auch darum herum platziert wurden, gefunden zu haben. Disqualifiziert wurde niemand. Sollte doch einmal ein Posten verpasst worden sein, so gab es einfach einen Zeitzuschlag.

Auch die Lehrpersonen waren begeistert. Viele sind zum wiederholten Mal an den Aargauer sCOOL Cup gekommen. Auch Vertreter der Stadt Aarau und des Kantons Aargau liessen es sich nicht nehmen, dem Aargauer sCOOL Cup einen Besuch abzustatten und zeigten sich beindruckt vom Engagement der Kinder und Jugendlichen.

Prominente Gäste

Athleten des nationalen Orientierungslaufkaders (darunter der mehrfache Weltmeister und Weltcupgesamtsieger Daniel Hubmann und der Juniorenkaderangehörige Jan Brunner aus Bad Zurzach) haben allen Teilnehmenden den OL Sport nähergebracht.

Mehrmals am Tag wurde den Schülern und Schülerinnen ein gemeinsames Einlaufen mit den Topathleten - mit anschliessender Autogrammstunde – geboten; ein Highlight für viele. Die Schlange der anstehenden Kinder, die ein Autogramm ergattern wollten, war lang. Die besten aller Teams erhielten attraktive Preise und die erfolgreichsten Klassen wurden zudem besonders ausgezeichnet.

Für Christoph Wildhaber, Präsident des Aargauer OL-Verbands, ist der sCOOL Cup eine der tragenden Säulen des Verbandes: «Der sCOOL Cup hat sich zu einem etablierten Wert im Aargau entwickelt. Als grösster Schulsportanlass im Kanton Aargau und einer der grössten in der Schweiz ist er für unsere Partner attraktiv.»