Silvio Keller aus Wallbach zeigte in seinem ersten Gruppenspiel eine ausgesprochen starke Leistung. Gegen den Briten Robert Davies, die aktuelle Nummer eins der Welt. Der Olympia-Fünfte von London 2012 unterlag dem Turnierfavoriten in 37 Minuten 2:3 (11:13, 4:11, 13:11, 11:9, 2:11). Ein äusserst zweifelhafter Schiedsrichterentscheid im ersten Satz (bei klarer Führung des Schweizers) brachte Silvio Keller kurzfristig aus dem Konzept. Dass er die Sätze drei und vier für sich entscheiden konnte, war beeindruckend.

Gewinnt er den zweiten Match in der Dreiergruppe, steigt er in die K.O.-Runde auf. «Ich habe
schon gegen Davies gewonnen, den Italiener kann ich ebenfalls schlagen. Sollte mir dies
gelingen, wäre es für den weiteren Turnierverlauf ein Vorteil gewesen, die Nummer eins in
der Gruppe zu haben», resümierte der 33jährige Wallbacher.