Schwimmen

Starker Auftritt des Schwimmclub Aarefisch am Oktobermeeting in Allschwil

Auch in der Staffel holte der Schwimmclub Aarefisch den Sieg.

Auch in der Staffel holte der Schwimmclub Aarefisch den Sieg.

Der Schwimmclub Aarefisch dominierte das Okktobermeeting in Allschwil und holte ingesamt 117 Medaillen – so viel wie kein andere Club. Nach diesem erfolgreichen Wochenende, steht nächsten Samstag die Vorrunde der Schweizer Vereinsmeisterschaft Jugend auf dem Programm.

Insgesamt 43 Schwimmer/Innen des Schwimmclub Aarefisch, Aarau starteten am traditionellen Oktobermeeting in Allschwil. Für einen Teil war dies der erste Ernstkampf der Saison, für andere bereits ein weiterer Vorbereitungswettkampf im Hinblick auf die Kurzbahn-Schweizermeisterschaften in drei Wochen. Mit total 117 Medaillen (52 Gold, 40 Silber, 25 Bronze) war der Schwimmclub Aarefisch mit Abstand die stärkste Mannschaft an diesem Wettkampf und konnte in vielen Kategorien dominieren. Erfreulich ist die Tatsache, dass sowohl im Elitebereich wie im Nachwuchs Sportler/Innen sind, welche in der jeweiligen Altersklasse zu den Besten der Schweiz gehören.

Die Top-Leistungen bei den Jüngeren waren sicherlich die 100m Rücken der 12-Jährigen wo Robin Affentranger in 1:06.86 die zweitbeste je geschwommene Zeit in dieser Altersklasse erzielte (hinter Noe Ponti). Sein Clubkollege David Radam schwamm im selben Lauf in 1:08.69 die drittbeste je erzielte Zeit. Im Jahrgang 2004 waren die Leistungen aus Sicht des Aarefisch sehr gut, gehören zurzeit doch nicht weniger als sieben Schwimmer/Innen (David Radam, Robin Affentranger, Mervan Mese, Leonie Studer, Taisija Müller, Nadia Hug, Lynn Kammermann) in einer Disziplin zu den Top 10 der Schweiz! Anna Vismara, welche noch ein Jahr jünger ist, wollte da in nichts nachstehen und setzte sich in ihrer Altersklasse gleich mehrfach an die Spitze der Schweizer Bestenliste. Kim Bachmann, Jahrgang 2003, machte gleiches über 400 / 800 m Freistil mit ansprechenden Zeiten, obwohl sie ihr Leistungsniveau noch nicht zu 100% ausschöpfen konnte. In der Kategorie 13/14 Jahre waren Kim sowie Samira Arnold und Nora Wick mit guten Leistungen jeweils ganz vorne in der Rangliste zu finden.

Mit vier neuen Aargauerrekorden war Sibylle Gränicher einmal mehr sehr erfolgreich. Diese  stellte sie über 100m und 200m Freistil sowie 200m und 400m Lagen auf. Weitere Aargauerrekorde erzielten Kai Riemenschneider über 100m Freistil und Noah Oskam über 50m Rücken. Einen gelungenen Wettkampf zeigten ausserdem Paulina van der Laan und Sonja Meyer, welche noch nicht so lange im Verein sind. Paulina erzielte über 50m und 100m Freistil starke Zeiten und verpasste dabei über die 100m die Schallmauer von einer Minute ganz knapp (1:00.17). Sonja mausert sich langsam zur Rückenschwimmerin wo sie über 50m und 100m neue persönliche Bestzeiten aufstellen konnte.

Auch die jüngsten Aarefische aus der Nachwuchsgruppe Basics erzielten fast 100% neue persönliche Bestzeiten und gewannen ebenfalls viele Medaillen. Sehr erfolgreich war dabei die jüngste im Team Michelle Saxer (2007), welche insgesamt 5 Mal auf dem Podest stand. Ebenfalls 5 Mal auf dem Podest (3 x als Sieger) stand Dario Boxler (2005).

Nach diesem erfolgreichen Wochenende, steht nächsten Samstag die Vorrunde der Schweizer Vereinsmeisterschaft Jugend auf dem Programm wo sich die Damen- und Herrenmannschaft jeweils fürs Finale am 3. Dezember in Chiasso (Top 16) qualifizieren möchten. Zudem geht die Vorbereitung auf die Kurzbahn-SM (18.-20.11.2016 in Savosa) in ihre finale Phase.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1