Team Roth
Starke Leistungen von Bruno Pires und Alberto Cecchin

Zum Abschluss der Tour d'Azerbaidschan (UCI-Kategorie 2.1) gibt es nochmals zwei Erfolge für das Gerlafinger Team Roth zu vermelden: Im Sprint der letzten Etappe eroberte Alberto Cecchin am Sonntag in Baku den zweiten Platz und im Gesamtklassement belegt Bruno Pires den ausgezeichneten 7. Schlussrang.

Drucken
Das Team Roth überzeugt in Aserbaidschan.

Das Team Roth überzeugt in Aserbaidschan.

VeloImages

Eine Woche vor seinem 35. Geburtstag zeigte Bruno Pires, der routinierte Portugiese im Team Roth, konstant gute Leistungen. In allen fünf Etappen erreichte Pires das Ziel mit der Spitzengruppe und so verlor er auf den Sieger Markus Eibegger (Felbermayr-Simplon) am Ende nur 19 Sekunden, was ihm den 7. Schlussrang und 35 UCI-Punkte einbrachte.

Alberto Cecchin verlor nur bei der Bergankunft der 4. Etappe den Anschluss an die Schnellsten. Alle anderen Etappen beendete der 27- jährige Italiener in den Top-ten. In der zweiten Etappe belegte er den 3. Rang und die Krönung seiner imposanten Leistungen war der 2. Rang in der Schlussetappe, geschlagen im Sprint nur gerade von Michael Schwarzmann (Bora-Argon). Im Schlussklassement nach Punkten wurde Aberto Cecchin Vierter.

Aktuelle Nachrichten