Leichtathletik
Starke Besetzung an der Nachwuchs-SM in Langenthal und Aarau

Ein Saisonhighlight der Schweizer Nachwuchsleichtathle-tik steht unmittelbar bevor: Am kommenden Samstag und Sonntag finden in Langenthal (U23/U20) und Aarau (U18/U16) die Schweizer Nachwuchsmeisterschaften statt. Auf den Startlisten beider Austragungsorte stehen bekannte Namen –auch zwei Olympiateilnehmerinnen.

Beat Freihofer
Merken
Drucken
Teilen
Angelica Moser, die aktuelle Junioren-Weltmeisterin im Stabhochsprung, startet in Langenthal.

Angelica Moser, die aktuelle Junioren-Weltmeisterin im Stabhochsprung, startet in Langenthal.

KEYSTONE/ENNIO LEANZA

Im Stadion Hard in Langenthal werden nicht weniger als acht von zehn Schweizer Startern an der U20-WM im Juli in Bydgoszcz (POL) antreten. So beispielsweise Angelica Moser (LC Zürich), die Juniorinnen-Weltmeisterin im Stabhochsprung. Sie ist in mehreren Disziplinen angemeldet und wird kurzfristig entscheiden, in welchen sie – nach dem Diamond-League-Meeting am Freitagabend in Brüssel (BEL) – an den Start gehen wird.

Dank ihr und der Sprinterin Ajla Del Ponte (US As-cona/100 und 200 m) wird in Langenthal sogar ein Hauch von Olympia wehen. Del Ponte stand in Rio de Janeiro (BRA) mit der 4x100-m-Nationalstaffel im Einsatz. Ebenfalls in mehreren Disziplinen ist Géraldine Ruckstuhl (STV Altbüron) angemeldet. Die U18-Weltmeisterin im Siebenkampf will an beiden Wett-kampftagen einmal mehr ihre grosse Vielseitigkeit unter Beweis stellen.

Neben Angelica Moser ist mit der Siebenkämpferin Caroline Agnou (Satus Biel-Stadt) eine zweite U20-Europameisterin dabei. Sie hat sich über 100 m Hürden, im Weitsprung, Kugel-stossen und Speerwerfen angemeldet.

Mit mehreren EM-Teilnehmern

Bei den Männern sind mit Silvan Wicki (Old Boys Basel/100 und 200 m), Luca Flück (LC Kirchberg/200 und 400 m), Brahian Peña (Amriswil-Athletics/110 m Hürden), Dany Brand (LC Zü-rich/200 m) und Benjamin Gföhler (LC Zürich/Weit) fünf Teil-nehmer der Europameisterschaften im Juli in Amsterdam (NED) im Einsatz.

Delia Sclabas und Yasmin Giger in Aarau

Auch in Aarau sind Athletinnen und Athleten mit internationaler Erfahrung mit von der Partie. Allen voran solche, die Mitte Juli an der ersten U18-EM in Tiflis (GEO) die Schweizer Farben vertreten haben. Die prominentesten unter ihnen sind die zwei-fache U18-Europameisterin Delia Sclabas (Gerbersport) – die junge Bernerin ist über 800 m, 1500 m und 3000 m angemel-det – und Yasmin Giger (Amriswil-Athletics). Die Thurgauerin gewann in Tiflis Silber über 400 m Hürden und ist über 300 m Hürden die grosse Favoritin.

Bei den Männern gilt es unter anderem auf den Hürdenläufer Sales Inglin (LC Zürich) zu achten. Er schnupperte im vergan-genen Jahr an der U18-WM in Cali (KOL) und in diesem Som-mer in Tiflis internationale Meisterschaftsluft.