Handball
Städtli Baden in der kommenden Saison ohne Kreisläufer Thomas Schmid

Das 100. Spiel für Städtli 1 war für Kreisläufer Thomas Schmid auf absehbare Zeit das letzte in Badener Farben. Der Job zieht ihn ins Ausland.

Drucken
Teilen
Thomas Schmid wird den STV Baden aus beruflichen Gründen verlassen.

Thomas Schmid wird den STV Baden aus beruflichen Gründen verlassen.

Nordwestschweiz

Seit der Saison 2011/2012 spielt Thomas Schmid in der ersten Mannschaft von Städtli Baden und hat sich einen Namen als unerschütterlicher Motivator und Kämpfer mit grossem Humor gemacht.

Nun zieht es den 27-Jährigen Maschinenbauingenieur und gelernten Geometer in die weite Welt: Für mindestens ein Jahr wird er in verschiedenen Filialen seines Arbeitsgebers tätig sein. Folglich war das letzte Spiel der Saison 2014/2015 auch sein letztes für Städtli 1: Im 100. Spiel für Baden erzielte er sein 186. Tor für Baden und bewies einmal mehr, dass er sich von Schmerzen und Blessuren nicht beeindrucken lässt.

Städtli verliert mit Thomas Schmid einen vorbildlichen Teamplayer. Aber vielleicht gibt es ja ein Wiedersehen in der Aue: Wenn er wieder in die Schweiz zurückkommt, will er weiter Handball spielen.

Aktuelle Nachrichten