Qualmende Reifen, laute Motoren und emotionale Reportagen: Jeden Sonntag um 19.25 Uhr wird die Sendung Tacho auf SRF 2 ausgestrahlt. Salar Bahrampoori, Nina Vetterli, Ändu Pauli und Ruedi Schwarz berichten von dort, wo Autoleidenschaft gelebt wird – draussen, auf der Strasse. Beim Bergrennen Reitnau werden sie selber zu Rennpiloten, gehen an den Start und werden ihr Können demonstrieren.

Das entsprechende Know-how haben sich die TV-Moderatoren unter anderem auf der Drivingpiste des Eventcenters Seelisberg angeeignet. Die Frage lautet: Sind sie wirklich so schnell, wie sie in der „Tacho“-Sendung jeweils vorgeben? Wird Nina Vetterli ihre drei Kollegen schlagen?

Alle haben dieselben Voraussetzungen: dem Team stehen vier identische Toyota GT86 zur Verfügung. Thomas Kohler, OK-Chef und ACS-Geschäftsführer, freut sich schon jetzt auf dieses Highlight: „Hier am Berg hat das Tacho-Team die Gelegenheit, seinen Worten Taten folgen zu lassen. Ich bin auf die Resultate gespannt.“

Eine Filmcrew von SRF 2 wird vor Ort sein und eine 45-minütige Reportage produzieren, die später in der Sendung „Tacho“ ausgestrahlt wird. Am Stand des Eventcenters Seelisberg im Vorstartbereich geben die vier Moderatoren zwischen den Rennen Auskunft über ihre Eindrücke auf der Rennstrecke.