Faustball
Spitzenfaustball am «Äntefescht» in Oberentfelden

Am ersten Tag des diesjährigen „Äntefescht“ in Oberentfelden wird das NLA-Männerteam des STV Oberentfelden auf dem Sportplatz am Erlenweg einen Showkampf gegen eine Auswahl der Schweizer Nachwuchsnationalteams bestreiten.

Fabio Baranzini
Drucken
Teilen
Das NLA-Team des STV Oberentfelden wird am "Äntefescht" einen Showkampf gegen eine Auswahl der Schweiz Nachwuchsnationalteams bestreiten.

Das NLA-Team des STV Oberentfelden wird am "Äntefescht" einen Showkampf gegen eine Auswahl der Schweiz Nachwuchsnationalteams bestreiten.

Fabio Baranzini

Vom 29. Juni bis 1. Juli wird in Oberentfelden gefeiert. Drei Tage dauert das diesjährige „Äntefescht“, das alle drei Jahre stattfindet. Einen Teil zu den diesjährigen Festlichkeiten trägt auch der STV Oberentfelden bei. „Das ‚Äntefescht’ ist ein grosses Ereignis in Oberentfelden und der Region. Für uns war daher klar, dass auch wir als Verein unseren Teil dazu beitragen werden“, sagt Michael Suter, Präsident des STV Oberentfelden.

Die erfolgreichen Oberentfelder Faustballer – sowohl bei den Frauen, als auch bei den Männern stellen sie ein Team in der Nationalliga A – warten gleich mit mehreren Attraktionen auf. Das Highlight wird dabei sicherlich der Showkampf der ersten Männermannschaft sein.

Nachwuchs zeigt sein Können

Am Donnerstag um 19:30 Uhr spielt die Equipe von Trainer Christian Zbinden auf dem Sportplatz am Erlenweg gegen eine Auswahl von Nachwuchsnationalspielern der Schweiz (U18 und U21). Diese wird von U21-Natrionaltrainer Yannick Signer betreut. „Unsere Mannschaft gehört zu den besten Faustballteams des Landes und der Schweizer Nachwuchs muss sich auch im internationalen Vergleich keinesfalls verstecken. Die Zuschauer des Showmatches werden also garantiert in den Genuss von hochklassigem Faustballsport kommen“, verspricht Suter.

In den kurzen Pausen des Showkampfes werden die Nachwuchsfaustballer des STV Oberentfelden eine kurze Kostprobe ihres Könnens abliefern. Der STV Oberentfelden investiert viel in die Nachwuchsförderung. Gegen 30 Kinder in der Alterskategorien U10 bis U16 trainieren regelmässig in Oberentfelden. „Wir wollen den Kids den Spass am Faustballsport vermitteln und sie – wenn sie den nötigen Ehrgeiz und Willen mitbringen – Schritt für Schritt an die ersten Mannschaften des Vereins heranführen“, sagt Sabrina Siegenthaler, Juniorenverantwortliche des STV Oberentfelden.

Der schnellste Aufschlag wird gesucht

Am „Äntefescht“ werden aber nicht nur die Cracks und die Nachwuchsspieler des STV Oberentfelden zeigen, was sie drauf haben. Auch die Besucherinnen und Besucher dürfen sich mit dem Faustball versuchen. „Wir werden eine Geschwindigkeits-Messanlage aufstellen und das Tempo des Aufschlags messen. Auf die schnellsten Aufschläger warten attraktive Preise“, sagt Vereinspräsident Michael Suter. Zudem betreibt der STV Oberentfelden auf dem Sportplatz am Erlenweg auch eine Festwirtschaft mit Getränken und Köstlichkeiten vom Grill. Unterstützt wird dieser Anlass von der Firma Schäpper Plattenbeläge aus Riniken. Wer am Donnerstag am „Äntefescht“ dabei ist, sollte auf jeden Fall einen Besuch bei den Faustballern einplanen.

Hinweis: Der Showkampf zwischen den NLA-Männern des STV Oberentfelden und der Auswahl der Schweizer Nachwuchs-Nationalspieler findet am 29. Juni um 19:30 Uhr auf dem Sportplatz Erlenweg in Oberentfelden statt.

Aktuelle Nachrichten