Landhockey

Souveräner Cupauftritt des HC Rotweiss

Der HC Rotweiss Wettingen gewinnt das Pokalspiel in Bern deutlich.

Der HC Rotweiss Wettingen gewinnt das Pokalspiel in Bern deutlich.

Im Viertelfinale des Schweizer Cups reiste die erste Mannschaft des HC Rotweiss Wettingen nach Bern. Auf Kunstrasen gaben sich die Aargauer keine Blösse und gewannen mit 7:0.

Da der Berner Kunstrasen eher für die Fussballer gemacht wurde, stellte dieser eine besondere Herausforderung dar. Am Anfang sah man dann auch prompt die Probleme dieses Platzes. Der Ball fing schnell an zu springen und so gab es auch viele Ballverluste weil sie schwer zu kontrollieren waren.

Die Wettinger versuchten es wieder mit einem hohen Pressing, die Gegner fanden nur wenige Ansätze das Spiel nach vorne anzukurbeln. Bei Rotweiss funktionierte auch nicht alles nach Wunsch, immer wieder scheiterte man am Abschluss oder der letzte Pass fand sich im Schläger eines Berner Abwehrspielers. So war es nur eine Frage der Zeit, bis das erste Tor notiert werden konnte.

Weil der normale Eckenablauf auf diesem Platz eher schwierig auszuführen war, probierten es die Aargauer mit verschiedenen Varianten und schliesslich war es Schröter, der das Runde mit einem satten Schuss in das Eckige befördern konnte. Nach einem schnell vorgetragenen Rechtsangriff rollte der Ball am Kreisrand entlang und fand den Weg zu Steimer, welcher diesen mit einem Strahl von Schuss in die Maschen knallte. 2:0 hiess das Verdikt der ersten Hälfte.

Ballsicherheit der Schlüssel zum Erfolg

Im zweiten Abschnitt nahm die Ballsicherheit der Aargauer immer mehr zu. Die Gegenwehr der Hauptstädter liess nach und so gelang es dem Schweizermeister einfacher, sich nach vorne zu spielen. In der Folge erhöhte man das Score durch eine schöne Kombination über die rechte Seite durch B. Messerli, einen abgelenkten Schuss vor dem Tor von Wernli und einem Schuss nach einer kurzen Ecke von R. Steffen.

Zwischendrin scheiterte man sogar noch am Siebenmeterpunkt, doch B. Messerli konnte mit einem auf diesem Platz selten funktionierendem Eckenschlenzer auf 6:0 erhöhen. In der letzten Minute war es dann wieder der erneut stark aufspielende Steimer, welcher mit einem flachen Schuss in die nahe Ecke seinen zweiten Treffer erzielte.

Wieder konnte man sieben Tore in einem Spiel erzielen, das Torverhältnis von 43:5 spricht Bände. Am nächsten Sonntag um 14:00 Uhr steht noch das letzte Vorrundenspiel gegen den Luzerner SC statt, bevor man sich in die Winterpause bzw. Hallensaison begibt. (STS)

Berner HC - Rotweiss Wettingen   0:7 (0:2)

Tore: B. Messerli (2x), Steimer (2x), Wernli, R. Steffen, Schröter

Rotweiss Wettingen mit:

M. Käufeler (GK), R. Steffen, D. Messerli, Keller (C), Steimer, Schnyder, Brunner, B. Messerli, Hödle, Huber, Wernli, Pletscher, Fosseprez, Schröter 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1