Challenge League
Sonne tanken und ausspannen: So erholen sich die Spieler des FC Aarau in ihren Ferien

Ende Mai ging die Saison 2015/16 in der Challenge League zu Ende. Die Spieler des FC Aarau geniessen ihre Ferien ganz unterschiedlich: die einen am Meer, andere wiederum bleiben zu Hause.

Dean Fuss
Drucken
Teilen
Daniele Romano tankt auf Mallorca kräftig Sonne

Daniele Romano tankt auf Mallorca kräftig Sonne

Zur Verfügung gestellt

Ferienzeit ist Erholungszeit. So geniessen auch die Spieler des FC Aarau ihre trainingsfreie Zeit. Einige Spieler flogen an die Sonne - was bei den hiesigen Wetterkapriolen mehr als verständlich ist - andere blieben zu Hause.

FCA-Flügelspieler Daniele Romano vergnügt sich unter anderem zusammen mit dem ehemaligen FCA-Torhüter Joël Mall auf Mallorca.

Da liegt auch ein stilistisch einwandfreier Sprung ins kühle Nass drin (Romano ist der dritte Springer).

Der holländische Stürmer Mart Lieder, dessen Zukunft beim FCA noch offen ist, lässt es sich auf Ibiza gut gehen und feiert mit seinen Freunden.

Steven Deana, dessen Ausleihe an den FCA mit Saisonschluss endete, geniesst das Mittelmeer wie Mart Lieder auf Ibiza.

FCA-Brasilianer Carlinhos, der heftig von Super-League-Aufsteiger Lausanne umworben wird, reiste just nach dem Saisonschluss-Fest des FC Aarau in seine Heimat nach Brasilien.

Nachwuchstalent Mats Hammerich erholt sich von seinen ersten Teileinsätzen in Pflichtspielen für den FCA zusammen mit seiner Freundin von den Strapazen des Fussballer-Daseins.

Nicht alle Spieler des FC Aarau nutzen die sozialen Medien gleich stark. Dementsprechend gibt es nicht von allen Ferienfotos zu bewundern. Bei einzelnen aber gibt es auch gar nichts zu sehen. So verbringt beispielsweise Innenverteidiger Marco Thaler seine Ferien zu Hause. Er arbeitet nach seinem im Winter erlittenen Mittelfussbruch fleissig für seine Rückkehr ins Mannschaftstraining. Daneben treibt er sein Jus-Studium voran.

Ebenfalls nur kurze Ferien leistete sich Captain Sandro Burki. Weil der 30-Jährige ebenfalls möglichst von Beginn weg wieder mit der Mannschaft trainieren möchte, arbeitet auch er nach seiner Meniskus-Operation vor ein paar Wochen wieder fleissig an seinem Comeback. Zudem eröffnete er am Freitag, 3. Juni, zusammen mit seinen Geschäftspartnern ein Hotel in Wohlen (mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der «Aargauer Zeitung» vom Montag, 6. Juni). Zwischen Saisonende und Hoteleröffnung leistete er sich zusammen mit seiner Frau und den beiden Kindern nur ein paar Tage Badeferien in der Südtürkei.

Trainingsstart am 16. Juni

Definitiv fertig sind die Ferien der Spieler in rund zehn Tagen: Der FC Aarau startet am Donnerstag, 16. Juni, in die Vorbereitungen auf die neue Saison.

Aktuelle Nachrichten