Für das Gastspiel am Sonntag bei GC Amicitia Zürich (Anpfiff: 16.00 Uhr) muss der Aargauer NLA-Klub auf die beiden Kreisläufer Martin Slaninka (29) und Lukas Laube (18) verzichten. Ebenso fehlen wird Rückraum-Spieler Mathias Müller (23) und zumindest fraglich ist, ob Co-Captain und Spielmacher Tim Aufdenblatten (22) eingesetzt werden kann.

Slaninka hat sich bei der 23:27-Niederlage gegen Wacker Thun vor anderthalb Wochen einen Riss des Meniskus zugezogen und musste sich einer Operation unterziehen. Er fällt je nach Verlauf des Heilungsprozesses und schwere der Verletzung anderthalb bis drei Monate aus.

Unglücklich, dass sich im Training vor dem Thun-Spiel mit Laube ausgerechnet sein Stellvertreter eine Bänderverletzung im linken Sprunggelenk zugezogen hat und mehrere Wochen ausfällt.

Optionen im Rückraum gehen aus

Das gilt auch für Müller, der sich in Thun übertreten und gleich mehrere Bänder im Fuss gerissen und angerissen hat. Er fällt vier bis sechs Wochen aus. Aufdenblatten schliesslich plagt sich mit muskulären Problemen im Bereich des Knies herum. Ob er am Sonntag auflaufen kann, wird erst kurzfristig entschieden. «Verletzungen gehören dazu. Dass aber jetzt alles aufs Mal kommt, ist ganz bitter. Zumal auf einzelnen Positionen», sagt Aufdenblatten.

Sollte Aufdenblatten am Sonntag tatsächlich ausfallen dürfte der 18-jährige Dylan Brandt im Rückraum zum Einsatz kommen. Dies, weil Müller aufgrund seiner Verletzung als Option entfällt und auch Manuel Zehnder nicht zur Verfügung steht. Der 19-jährige Rückraumspieler leidet am Pfeifferschen Drüsenfieber und fällt bis auf Weiteres aus.

Bedeutende Partien stehen an

Nach der Partie auswärts gegen GC Amicitia Zürich stehen für den HSC Suhr Aarau die Partien gegen den HC Kriens-Luzern (am Sonntag, 18. November, Krauerhalle, Anpfiff: 17.00 Uhr), den TSV Fortitudo Gossau (am Sonntag, 25. November, Schachen, Anpfiff: 16.00 Uhr) und Wacker Thun (am Sonntag, 2. Dezember, Schachen, Anpfiff: 16.00 Uhr) auf dem Programm. Insbesondere die Spiele gegen Kriens-Luzern und Wacker Thun dürften als Direktduelle im Kampf um den sechsten Rang und den damit verbundenen Einzug in die Finalrunde von sehr wichtiger Bedeutung werden.