Stadion Brügglifeld

Sitzplatz-Posse: Der FC Aarau tappt weiter im Dunkeln – drohen sogar Geisterspiele?

Am Samstag haben freiwillige Helfer die 1600 Sitzplätze auf der Stehrampe montiert - für die Katz?

Am Samstag haben freiwillige Helfer die 1600 Sitzplätze auf der Stehrampe montiert - für die Katz?

Dürfen die 1600 neuen Sitzplätze im Brügglifeld benutzt werden oder nicht? Die Zeit drängt, es droht ein Chaos.

Am Montag hat der Kanton Aargau über neue Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus informiert. Nicht genannt wurde ein Verbot von Grossveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen. Hat der FC Aarau also grünes Licht, am Samstag mehr als 1000 Personen zum Heimspiel gegen Xamax ins Stadion Brügglifeld zu lassen?

Nein. Denn bislang hat der FCA die schriftliche Bewilligung für die Durchführung eines Grossanlasses «1000+» nicht erhalten. Eine solche wurde ursprünglich bis vergangenen Donnerstag versprochen. Der Grund für die Verzögerung ist klar: Die explodierten Corona-Fallzahlen in der vergangenen Woche.

Maximal 50 Gäste in Bars und Clubs: Kanton Aargau verschärft Corona-Massnahmen  (19.10.2020)

Kanton Aargau verschärft Corona-Massnahmen - im Video erläutert Kantonsärztin Yvonne Hummel die Aargauer Massnahmen, die über die Vorgaben des Bundes hinausgehen.

FC Aarau wird in den kommenden Tagen informiert

Am Sonntag dann ist Bern vorgeprescht und hat als erster Kanton Grossanlässe mit mehr als 1000 Personen verboten. Andere Kantone wie Basel und Zürich planen konkret, nachzuziehen. Wenn die Zahl der verbietenden Kantone zunimmt, könnte sich der Bundesrat gezwungen fühlen, das Verbot landesweit nachzuziehen. Um einen Flickenteppich zu verhindern, wie er (zu) lange bei der Maskenfrage Bestand hatte.

«Dienstag oder Mittwoch» will der Kanton Aargau den FC Aarau informieren, so Gesundheitsdirektor Jean-Pierre Gallati. An der Pressekonferenz vom Montag zählte Gallati vor allem handfeste Gründe auf, die für eine Bewilligung sprechen, etwa die Maskenpflicht für alle Stadionbesuche.

Corona-Massnahmen: Aargauer Gesundheitsdirektor Gallati für einmal rigoroser als der Bund

Gesundheitsdirektor Jean-Pierre Gallati sagte am Montag gegenüber Telel M1: "Ich sehe keinen Grund, weshalb Grossanlässe nicht durchgeführt werden sollten"

 

Gibt es Geisterspiele?

Deshalb ist man beim FCA weiterhin vorsichtig optimistisch, grünes Licht für den kommenden Samstag zu erhalten. Ein «Nein» wäre ein Supergau: Einerseits, weil dann die 150'000 Franken teure Errichtung der Sitzplätze auf den Brügglifeld-Stehrampen für die Katz gewesen wäre – zumindest vorerst. Und: In diesen Tagen wurden die Saisonkarten an die Abonnementinnen und Abonnementen verschickt, die sich einen der neuen Sitzplätze reserviert haben.

Sitzplätze statt Stehrampen im Brügglifeld: Freiwillige Helfer haben 1600 Schalensitze im Aarauer Stadion montiert. (17.10.2020)

Sitzplätze statt Stehrampen im Brügglifeld.

Sollte nun die Zuschauerzahl wieder auf 1000 begrenzt werden, wäre das Ticketing-Chaos perfekt. In diesem Fall, so heisst es aus FCA-Kreisen, wäre wegen der kleinen Zeitspanne gegen Xamax ein Geisterspiel, also keine Zuschauer, nicht auszuschliessen.

Meistgesehen

Artboard 1