Schwimmen

Silvana Huber führt das starke Team aus Aarau an

Silvana Huber gewann einen SM-Titel.

Silvana Huber gewann einen SM-Titel.

Silvana Hubers vierter Titel war aus Aarauer Sicht der Höhepunkt an den Schweizer Meisterschaften. Ihre überlegene Schnelligkeit auf den ersten 25 Metern liess keinen Zweifel offen, wer die schnellste Brustsprinterin der Schweiz ist.

Fabienne Schwerzmann überzeugte mit einer konstanten Leistung am Wettkampf am vergangenen heissen Wochenende. Mit einer Leistungssteigerung gelang ihr bereits am Freitag der Sprung aufs Podest über 50 Freistil. Es wollte nicht gelingen auf 50 Rücken, obwohl Fabienne die zweitbeste Zeit im Final erzielte.

Ein klarer Fehlentscheid des Schiedsgerichts disqualifizierte Schwerzmann wegen angeblichem Frühstart. Trotz Videobeweis, dass keine Bewegung vor dem Startsignal erfolgte, konnte der Tatsachenentscheid trotz offiziell eingelegtem Protest des Vereins nicht mehr umgestossen werden.

Freude bereiteten die Damenstaffeln. Nach zwei top 8 Platzierungen in den Freistilstaffeln durften die 4 Damen Schwerzmann, Huber, Olivia Sindico und Mélanie Keller auf das zweitoberste Treppchen steigen. Damit übertrafen die 4 Damen ihre Bronzemedaille vom Frühlingschampionnat.

Auch Junioren überzeugten

Die Juniorin Olivia Sindico, erst Tage zuvor zurück von den European Games in Baku (AZE), trumpfte mit 3 A-Finals über den Delfinstrecken. Jill Huber mit 2 A-Finals über 100 und 200 Brust, sowie Kim Riemenschneider erreichten Top 8 Platzierungen an der bestbesetzten Sommer SM seit 10 Jahren.

Der 15-jährige Federico Salghetti-Drioli lag über 1500 Meter Freistil 1300 Meter lang auf Medaillenkurs. Diese verpasste er dann zwar als vierter um zwei Sekunden, der Lohn war mit zwei Schweizer Jahrgangsrekorden über 800 und 1500 Freistil aber aussergewöhnlich. Federico wird nächste Woche mit der Jugend Nationalmannschaft im Open Water in Tenero an der Heim Junioren EM im Einsatz stehen. (Samstag, 11. Juli 2015 um 9:30 Uhr im Centro Sportivo Tenero)

Die jungen Ariel Asti (15, 100 und 200 Brust), Sven Thalmann (16, 400 Lagen) und Noah Oskam (16, 100 und 200 Rücken) erreichten ihre ersten B-Finals. Andrea Bruder landete über 400 Freistil auf dem 12. Platz. Bei den Damen sicherte sich auch Aileen Oskam ein B-Final über 200 Delfin.

In zwei Wochen wird die Nachwuchs SM alle unter 18-jährigen Schweizer Schwimmer versammeln und Jahrgangstitel vergeben. Danach steht nur noch Kai Riemenschneider mit der Jugend Nationalmannschaft im Einsatz am European Youth Olympic Festival in Georgien.

Meistgesehen

Artboard 1