Judo

Silber für Tobias Meier am Swiss Judo Open

Zufriedener Tobias Meier (JJJC Brugg) mit der Silbermedaille am European Cup Uster-Zürich 2016.

Zufriedener Tobias Meier (JJJC Brugg) mit der Silbermedaille am European Cup Uster-Zürich 2016.

Der 22-jährige Kämpfer des JJJC Brugg liefert eine hervorragende Leistung ab und zieht in Uster erstmals in einen Europacup-Final ein. Am Ende darf er sich wohlverdient das silberne Edelmetall umhängen lassen.

Mit Tobias Meier, in der Kategorie -90 Kg kämpfend, startete in diesem Jahr nur ein einziger Judoka aus Brugg am grössten internationalen Turnier der Schweiz. Zweifacher Titelverteidiger Ciril Grossklaus (-90 Kg) brachte die Teilnahme mit der laufenden Olympiaqualifikation nicht unter einen Hut und Domenic Wenzinger (-90 Kg), Patrik Moser (-100 Kg) sowie Michael Kistler (-81 Kg) mussten allesamt verletzungsbedingt auf den Start verzichten.

Auf dem Weg zum Podium musste der Aargauer harte Brocken aus dem Weg räumen. Gleich im Auftaktkampf stand er Rico Harder (NED) gegenüber, der kürzlich U23 Vize-Europameister wurde. Mit zwei erzielten Wertungen erreichte Meier aber souverän die nächste Runde. Gegen Predrag Stanjevic (MNE) genügten zwei Bestrafungen auf Seiten des Gegners für den Sieg. Das Halbfinale gegen Maximilian Schubert (GER), Studenten-Europameister 2015, dominierte Meier mit gleich drei Wertungen klar. Den höchsten Punkt staubte er mit einem Konter ab und die Führung verteidigte er in der Folge überzeugend.

Im Finale setzte sich Toni Grohn (GER) in der Rolle des Spielverderbers in Szene. Mit einem kleinen Punkt in Führung liegend, beschränkte er sich fortan darauf Meier im Griffkampf zu blockieren. Dieser setzte beherzt zur Aufholjagd an und die Lautstärke in der Buchholz-Halle erreichte seinen Zenit. Doch der Wunsch des Heimpublikums ging nicht in Erfüllung. Die Schweiz musste nach zwei Jahren die Goldmedaille -90 Kg an Deutschland abtreten.

Das Swiss Judo Open gehört seit letztem Jahr zum Kreis der zwölf offiziellen European Cups der Europäischen Judo Union (EJU). Mit 300 teilnehmenden Athleten aus 30 Nationen hat der organisierende Judo Club Uster gar einen Event auf die Beine gestellt, der auf der EJU-Tour an Bedeutung kaum zu übertreffen ist. Umso wertvoller ist dieser Erfolg von Meier einzustufen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1