FC Aarau
Sieben Ausfälle: Der FC Aarau läuft vor dem Spiel gegen den FCZ auf dem Zahnfleisch

Vor dem Auswärtsspiel am Ostermontag beim Leader FC Zürich herrscht in den Reihen des FC Aarau grosse Personalnot: Igor Nganga, Olivier Jäckle und Zoran Josipovic sind gesperrt. Sandro Burki, Marco Thaler, Stéphane Besle und Miguel Peralta sind verletzt.

Ruedi Kuhn
Drucken
Teilen
Igor Nganga (l.) und Zoran Josipovic fehlen im Spitzenkampf am Ostermontag.

Igor Nganga (l.) und Zoran Josipovic fehlen im Spitzenkampf am Ostermontag.

Marc Schumacher/freshfocus

Die Personalsorgen von Marco Schällibaum vor dem Auswärtsspiel beim Leader FC Zürich am Ostermontag, 15 Uhr, sind riesig. Der Trainer des FC Aarau muss im Stadion Letzigrund auf sage und schreibe sieben Spieler verzichten. Nganga, Jäckle und Josipovic sind gesperrt, Burki, Thaler, Besle und Peralta sind verletzt. «Das ist tatsächlich happig», sagt Schällibaum. «Ich kann gerade mal auf zwölf bestandene Spieler zurückgreifen.»

Der FC Aarau ist wegen der sieben Ausfälle natürlich klarer Aussenseiter. Sechs Tage vor dem mit Spannung erwarteten Derby im Brügglifeld gegen Wohlen droht gegen den FCZ die vierte Niederlage in Serie.

Junge Spieler im Aufgebot

Man darf gespannt sein, ob Schällibaums Team nach dem 0:1 gegen Servette, dem 1:3 gegen Xamax und der 2:3-Heimniederlage gegen den abstiegsgefährdeten FC Winterthur eine Reaktion zeigen kann. Wegen der vielen Absenzen zählen mit Raoul Giger, Marco Corradi, Varol Tasar und Noah Lüscher gleich mehrere junge Spieler zum Aufgebot.

Aktuelle Nachrichten