FC Wohlen
Sesa bleibt und Winsauer steht vor der Vertragsverlängerung

Der Challenge-Ligist FC Wohlen macht Nägel mit Köpfen: Die Führungscrew um Präsident Andy Wyder verlängerte am Donnerstagmittag den Vertrag mit Trainer David Sesa und Assistent Umberto Romano bis Ende Saison 2013/14.

Drucken
Teilen
David Sesa weist als Trainer dem FC Wohlen auch weiterhin den Weg. awa

David Sesa weist als Trainer dem FC Wohlen auch weiterhin den Weg. awa

Sesa freut sich über den Vertrauensbeweis und sagt: «Mir gefällt es in Wohlen. Meine Ziele sind klar: Zuerst müssen wir den Ligaerhalt sicherstellen. Danach werden wir alles daran setzen, eine schlagkräftige Mannschaft mit einem Mix aus Routiniers und jungen Spielern für die neue Meisterschaft zusammenzustellen.»

Sesa steht in den nächsten Wochen und Monaten vor einer schwierigen Aufgabe. Mit Ausnahme von Torhüter-Talent Joel Kiassumbua und Mittelfeldspieler Sergio Bastida laufen alle Spielverträge aus. Innerhalb des Kaders dürfte es aller Voraussicht nach zu einem Umbruch kommen.

Weil die finanzielle Situation des FC Wohlen nach wie vor angespannt ist, muss das Budget der ersten Mannschaft von 2,3 Millionen auf unter 2 Millionen verringert werden.

Eine erste Vertragsverlängerung ist so gut wie sicher: Der Österreicher Michael Winsauer wird den Freiämtern auch in der nächsten Saison die Treue halten. Zudem wird der kopfballstarke Abwehrchef ab Sommer dieses Jahres eine 60-Prozent-Stelle als Primarlehrer in Waltenschwil annehmen. Winsauer wird eine 3. Klasse unterrichten. (ruku)

Aktuelle Nachrichten