An der Spitze stehen und erfolgreich sein. Aber trotzdem fühlt man sich ohnmächtig, überfordert, unzufrieden und einsam. Was im ersten Moment wie ein Widerspruch klingt, kommt häufiger vor als man denkt. Warum? Erfolg im Sport ist immer auch mit schwierigen Entscheidungen verknüpft. Doch wie treffen wir die richtigen Entscheidungen? Und wie kommen diese zu Stande? Analyse, Zufall oder doch Magie? Genau mit diesen Fragen befassen sich die fünf Referenten an der 4. Ausgabe des SPORT Forum Aargau, das wie immer für alle Interessierten zugänglich ist.

Sepp Blatter und Dani Arnold als Aushängeschilder

Einer, der in seinem Leben Entscheidungen von weltpolitischer Bedeutung traf, ist der ehemalige FIFA-Präsident Sepp Blatter. Doch nicht alles in seinem Leben entschied er selber. Sein Abgang beim mächtigen Fussball-Weltverband wurde bekanntlich von anderen bestimmt. Extrembergsteiger Dani Arnold wird am SPORT Forum Aargau viele Bilder von seiner aktuellen Exkursion in Pakistan mitbringen. Er bezwingt die steilsten und schwierigsten Nordwände der Welt in Rekordzeiten und das erst noch ungesichert. Blatter und Arnold werden in ihren Referaten spannende Einblicke in ihre ganz eigene Welt des Sports und die damit verbundenen Entscheidungen gewähren.

Dieses Jahr wird Sepp Blatter beim Sport Forum Aargau eine Rede halten.

Dieses Jahr wird Sepp Blatter beim Sport Forum Aargau eine Rede halten.

Eröffnet wird das SPORT Forum Aargau von David Mzee. Der Wetziker verunfallte vor neun Jahren und ist seither Tetraplegiker. Der frühere Sportstudent liess sich aber seine Träume durch diesen Schicksalsschlag nicht nehmen. Heute unterrichtet er Sport, spielt in der Nationalmannschaft Rollstuhl-Rugby und konnte wieder erste Schritte gehen. Das anvisierte Ziel von Pascale Walker heisst Olympische Spiele 2020 in Tokio. Die 24-jährige Ruderin aus Zürich konnte auf Nachwuchsstufe bereits grosse Erfolge feiern. Mit dem Entscheid, die Spitzensport-RS zu absolvieren, setzt die gelernte Floristin nun voll auf die Karte Sport.

Wie beim SPORT Forum Aargau üblich wird das Thema des Abends auch von Exponenten ausserhalb der Sportszene beleuchtet. In diesem Jahr ist der deutsche Mentalmagier Christoph Kuch zu Gast, der unter anderem bereits in der TV-Show «TV total» von Talkmaster Stefan Raab auftrat. Kuch begeistert sowohl als Magier als auch als Entertainer.

Diskussionen anregen

Der abendfüllende Anlass, der von der IG Sport Aargau organisiert und von zehn Aargauer Sportverbänden getragen wird, ist für alle Interessierten zugänglich. Neben vielen Sportlerinnen und Sportlern werden auch Interessierte aus Wirtschaft und Politik erwartet.

«Das Forum soll Hilfestellungen für das tägliche Leben vermitteln, zum Austausch anregen und in einem entspannten Rahmen auch die eine oder andere neue Bekanntschaft ermöglichen», sagt Marco Meili, Geschäftsführer der IG Sport Aargau. «Wir Sportler kennen unsere eigene Sportart meist sehr gut, aber ab und zu hilft ein Blick über den Tellerrand. Dafür müssen wir uns jedoch gegenseitig kennenlernen und miteinander diskutieren. Genau dafür bietet das SPORT Forum Aargau eine ideale Plattform.»